Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Infografik: Die 200 Ranking-Faktoren von Google
Google-Logo

Infografik: Die 200 Ranking-Faktoren von Google

Timo Appelles | 03.06.13

Fleißarbeit von Brian Dean: Der SEO-Spezialist hat sich die Mühe gemacht, 200 von Googles Ranking-Faktoren aufzulisten.

Bei Fußball-Fans gilt das alljährlich erscheinende „kicker“-Sonderheft als die Bibel. Die Vereine werden vorgestellt, Zu- und Abgänge der jeweiligen Clubs genannt, es gibt Statistiken, Rückblicke, Fotos – all das, womit sich der Fan auf die nächste Spielzeit einstimmen möchte.

Auch im SEO-Bereich hat sich jemand die Mühe gemacht, eine „Bibel“ zu erstellen. Dieser Jemand heißt Brian Dean. Dean hat auf seiner Seite backlinko gleich 200 Ranking-Faktoren für Google zusammengefasst. Warum gerade 200? Nun, Google hatte ja bereits in der Vergangenheit bestätigt, dass man rund 200 verschiedene Faktoren im Algorithmus verwende. Dean hat sich also wohl diese Zahl als Ziel gesetzt.

Die passende Infografik zu Deans Liste haben wir auf dem searchenginejournal gefunden. Dankeswerterweise wurden die Faktoren der Übersichtlichkeit wegen in zehn Bereiche unterteilt. Als da wären: Domain Factors, Page Factors, Site Factors, Backlink Factors, User Interaction, Special Algorithm Rules, Social Signals, Brand Signals, On-Site Webspam Factors, Off-Page Webspam Factors.

Google kann Faktoren verändern

Bevor nun alle in Jubelstürme ausbrechen – als gesichert kann man alle Faktoren nicht ansehen. Viele SEO-Spezialisten haben ihre eigenen Erfahrungen gemacht – so sicher auch Brian Dean. Und jeder dieser Faktoren kann von Google auch wieder abgeschafft bzw. verändert werden.

Nochtsdestotrotz ist diese Sammlung hilfreich. Ob man sie gleich als „Bibel“ bezeichnen will, muss jeder selbst entscheiden. Auf jeden Fall lernt man, dass beispielsweise YouTube-Videos in den Suchergebnissen höher ranken als die anderer Plattformen (vermutlich weil YouTube zu Google gehört). Man lernt auch, dass die Browsing-Historie einen Einfluss hat: Seiten, die der Nutzer häufiger besucht hat, werden höher gerankt. Und man lernt auch, dass Facebook-Shares einen größeren Einfluss haben als Facebook-Likes.

Das wussten Sie schon? Vielleicht finden Sie dann ja andere Neuigkeiten in der Grafik. Viel Spaß beim Lesen!

rankingfaktoren_google

 

Alexeo am 31.03.2014 um 22:20 Uhr

Wirklich gelungen Infografik. Bin in manchen Punkten allerdings anderer Meinung, aber im Großen und Ganzen eine schöne Übersicht. Gibt es die auch irgendwo auf deutsch?

Antworten
Ulrike am 19.06.2013 um 09:48 Uhr

Dass sich der Mister Dean die Mühe gemacht hat, all die Punkte zu sammeln und in einer tollen Infografik zu zeigen ist wirklich lobenswert. Ich finde die Übersicht wirklich interessant. Natürlich stimmt es auch, dass die Punkte nicht als endgültig angesehen werden dürfen. Die Übersicht bietet dennoch eine gute Zusammenfassung, mit der man arbeiten kann.

Antworten
Heinz am 04.06.2013 um 18:02 Uhr

Meine Homepage ist leider eine „Durchgangsseite“, sodass sich eine web-seo-Optimierung wohl kaum lohnt oder?

Antworten
Matthias Holzmann am 03.06.2013 um 21:29 Uhr

Wirklich interessante Übersicht. Vor allem die Kommentare zu den einzelnen Punkten helfen.

Antworten
Daniel am 03.06.2013 um 14:47 Uhr

Klasse Übersicht – wobei ich nicht unbedingt mit allen Punkten zustimmen würde. Aber als Zusammenfassung mit Kommentaren von Matt Cutts ganz gut.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*