Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Google My Business: Neues Feature protokolliert alle Kundenanrufe
© Google My Business

Google My Business: Neues Feature protokolliert alle Kundenanrufe

Caroline Immer | 07.10.20

Unternehmen, welche über ein Google My Business-Profil verfügen, können bald auf ein Anrufprotokoll zugreifen. Dieses dokumentiert alle über Google kommenden Anrufe und soll es Unternehmen erleichtern, den Überblick zu behalten.

Google My Business arbeitet an einem neuen, praktischen Feature für Unternehmen. Bald wird es möglich sein, über die GMB App auf ein Anrufprotokoll zuzugreifen, wie Search Engine Journal berichtet. Dort ist es Business Ownern möglich, die letzten Anrufe, welche aus einer Google-Suche der Kunden hervorgingen, in einer Anruferliste einzusehen. Die Unternehmen werden bei Google My Business mit einer Benachrichtigung darüber informiert, dass sie das neue Feature bald nutzen können. Da dieses bislang jedoch noch nicht veröffentlicht wurde, wird man bei einem Klick auf „Try it out“ zunächst nur informiert, dass man benachrichtigt wird, sobald die Funktion verfügbar ist. Nur eine kleine Gruppe an Unternehmen in den USA können die Beta-Version bereits nutzen.

Mit dieser Benachrichtigung werden User bei GMB über das neue Feature informiert, © Search Engine Journal

Die neue Funktion soll es einfacher für Unternehmen machen, den Überblick über verpasste Anrufe, welche über Google kommen, zu behalten. So heißt es beim Google Support:

You can use call history to keep track of phone calls from your customers on Google Search and Maps. Your calls are all in one place to help you respond to missed calls and stay engaged with your customers. These calls may make it easier for you to find and do business with customers who found your business through Google.

So funktioniert’s

Die neue Funktion wird nur über die Google My Business App verfügbar sein, nicht jedoch über die Browser-Version. In der App wird es einen neuen Tab namens „Anrufe“ geben, wo die Anruferliste eingesehen werden kann. In dieser werden alle Anrufe, welche durch das GMB-Profil des Users generiert wurden, eingetragen – also sowohl angenommene als auch verpasste Anrufe. Diese werden dort für 45 Tage gespeichert.

Sobald die Funktion aktiviert wird, bekommen User beim Annehmen eine Anrufes zu Anfang eine kurze Benachrichtigung, wenn dieser über Google generiert wurde.

Ein entscheidender Nachteil

Die Möglichkeit, ein Anrufprotokoll erstellen zu lassen, ist freiwillig. Trotz der Praktikabilität des Features könnten sich einige User dagegen entscheiden, denn es gibt einen wesentlichen Haken. Die tatsächliche Nummer des Unternehmens wird bei Google dann nämlich nicht mehr verwendet. Stattdessen wird beim Klick auf „Anrufen“ eine Weiterleitungsnummer genutzt, welche es Google ermöglicht, die Anrufe zu protokollieren. Auf dem Business-Profil wird jedoch weiterhin die tatsächliche Nummer angezeigt. Wem die Entscheidung schwerfällt, kann beruhigt sein: Das neue Feature kann jederzeit vom GMB Dashboard aus aktiviert und auch wieder deaktiviert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*