Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEA - Suchmaschinenwerbung
Neues SERP Layout von Google in Planung
© Shawn Collins / Flickr,
CC BY 2.0

Neues SERP Layout von Google in Planung

Anton Priebe | 07.03.14

Suchmaschinengigant Google ändert bald im Rahmen des Antitrust-Verfahrens mit der EU das Layout und gab Usern einen kleinen Vorgeschmack.

In den vergangenen Monaten hat Google häufiger für kurze Zeit sein Layout für die Suchergebnisse geändert. Insbesondere in den letzten Tagen kamen diese Umgestaltungen öfter zum Vorschein. Wir können uns also darauf einstellen, dass die Änderungen bald offiziell in Kraft treten.

„Signifikate Änderungen“ angekündigt

Diese Layout-Tests geschehen höchstwahrscheinlich im Rahmen des Antitrust-Verfahrens mit der EU. Google hat zugesagt, die Links von Wettbewerbern im Vergleich zu eigenen Diensten angemessen darzustellen. Kent Walker, General Counsel von Google, sprach im Zuge der Verhandlungen von „signifikanten Änderungen in Bezug darauf, wie Google in Europa operiert“. Einen Vorgeschmack gibt euch die Gegenüberstellung:

Image courtesy of Dan Barker / Twitter
Image courtesy of Dan Barker / Twitter

Der Kasten von Google Adwords ist zukünftig nicht mehr farbig hinterlegt und die Anzeigen sind durch einen Strich deutlich von den anderen Suchergebnissen getrennt. Neu ist auch der gelbe Ad-Button neben der URL. Damit kommt Google den Forderungen der EU-Komission nach, seinen Status als Marktführer nicht auszunutzen und Konkurrenten zu benachteilen. Weiterhin wird Google sich anscheinend von den unterstrichenen Titeln der Ergebnisse verabschieden und stattdessen alle einheitlich fett gestalten.

Lassen wir uns also überraschen, welche Veränderungen permanent bleiben und wie die User Experience davon beeinflusst wird. Einige Änderungen wurden bereits in einer Pressemitteilung der EU-Kommission veröffentlicht:

Umgestaltung von Google Local Search (oben alt, unten neu)

Quelle: europa.eu

Umgestaltung von Google Shopping (oben alt, unten neu)

Quelle: europa.eu

Quelle: Kangamurra Media

Richie am 07.03.2014 um 10:02 Uhr

Genau das angekündigte Layout habe ich bereits jetzt auf google.com. Sieht mir in dem Kontext (Rollout für US) ein wenig nach „angenehmes mit dem nützlichen verbinden“ aus – man macht, was man eh redesignen wollte und verkaufts nebenher noch als EU-Zufriedenstellung.

Antworten
Markus am 07.03.2014 um 10:00 Uhr

Also ich denke auch, das wird sehr gesund sein für die CTR ;) Zentral ist für mich dass der gelbe Bereich wegfällt, der stärkste Unterschied zwischen organic und paid. Der Add-Button sorgt für mehr Awareness, wenn überhaupt. Geklickt wird was oben steht und der Default-User kann hier nichts mehr voneinander trennen – meine These ;)

Antworten
Petra am 07.03.2014 um 09:23 Uhr

Ganz ehrlich?
Finde ich weniger auffällig. Da haben sich wieder „Experten“ etwas ausgedacht. Welcher Enduser weiß denn mit „Ad-Buttons“ etwas anzufangen? Der dumme Nachbar von neben an wohl kaum. Und dieser „Strich“ ist ja nicht der Rede wert.
Los – lasst uns den dümmsten anzunehmensten User noch mehr verars**en

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*