Social Media Marketing

Zuckerberg kopiert seine Kopie: Snapchat Stories bald bei Facebook

Der Kampf geht in die nächste Runde: Facebook testet aktuell die Snapchat Stories, die sich auf Instagram bereits als voller Erfolg erwiesen haben.

© Flickr / Kristin Wall, CC BY-ND 2.0

Nachdem Instagram im Herbst das Stories-Feature erfolgreich auf der eigenen Plattform zum Einsatz gebracht hat, zieht Facebook nun nach – und verstärkt damit den Druck auf Snapchat.

Veränderter Medienkonsum treibt vergängliche Bild- und Videoinhalte voran

Die von Snapchat kopierten Stories wurden auf Instagram immer weiter entwickelt. Inzwischen bieten sie die Möglichkeit des Verlinkens und sind messbar – ein Vorteil, den Snapchat vermissen lässt. Nun führt auch laut Informationen von Business Insider Facebook in seiner App Stories ein, die fast eine exakte Kopie der weiterentwickelten Kopie ist. Sobald die Facebook App geöffnet wird, finden sich über dem Newsfeed die Stories von Kontakten. Diese weisen eine Halbwertszeit von 24 Stunden auf und bieten auch eine Vielzahl an unterschiedlichen Filtern. Die Stories sind ein eigenes Feature, so dass der Content, den User normal auf Facebook posten, weder auf der Timeline noch im Newsfeed erscheint.

android-facebook-stories

So sieht das Stories Feature auf Facebook aus. 

Die Bilder und Videos in den Facebook Stories können, wie bei Instagram, nicht kommentiert werden. Die einzige Möglichkeit der Interaktion ist das Senden einer Privatnachricht. Ob auch Content gepostet werden kann, der älter als 24 Stunden ist, ist derweil nicht klar.

Mit diesem Schritt will Facebook auf den veränderten Medienkonsum der User eingehen, die zunehmend mit visuellen Inhalten interagieren, wie Facebook in einem Statement gegenüber Business Insider konstatiert.

The way people share today is different to five or even two years ago — it’s much more visual, with more photos and videos than ever before. We want to make it fast and fun for people to share creative and expressive photos and videos with whoever they want, whenever they want. We’ve been testing a new camera and the new Direct feature in Ireland since last fall, and Stories is another example of how we’re helping people share the way they want to.

Sicherlich steht dabei auch das geringe Engagement der User auf Facebook auf der Agenda, dem die Plattform mit diesen flüchtigen Snackinhalten beikommen will. Haben die User früher viel mehr Privates auf Facebook gepostet, finden sich derartige Inhalte auch aufgrund der in den letzten Jahren vorangetriebenen Privatsphäre-Debatte immer seltener. Ein Grund, der in der Vergangenheit für Snapchat gesprochen hat. Denn die Idee, dass Content nur an bestimmte Personen versendet werden kann, und sich nach dem Ansehen selbst löscht, war für junge Nutzer attraktiv. Zwar bleibt diese Nutzergruppe Snapchat weiterhin treu. Doch hat die App bei einer Zielgruppe zwischen 18 und 24 Jahren sicherlich Probleme, die Plattform zu monetarisieren.

Die Facebook Stories sind derzeit noch nicht ausgerollt, sondern werden an einer Usergruppe in Irland getestet. Einen geplanten Rollout gibt es ebenfalls nicht, es ist allerdings damit zu rechnen, dass wir in den kommenden Monaten mehr von den Stories auf Facebook hören werden.

Snapchat ist zum Handeln gezwungen

Allein die ständige Medienpräsenz durch die vielen großen Updates haben haben Instagram und Facebook im letzten Jahr glänzen lassen, während Snapchat drohte, immer mehr ins Abseits zu geraten. Mit den hohen Preisen für Werbeplätze und der Exklusivität für bestimmte Werbepartner hat Snapchat vermutlich ein Weilchen zu lange herumgedoktort. Nun ist die Plattform dabei, sich selbst ins Aus zu schießen, wenn nicht bald eine zündende Idee kommt, sich Facebook entgegenzustellen. Ob der geplante Börsengang wieder mehr Aufwind verschafft, ist derweil fraglich. Facebook wird mit hoher Wahrscheinlichkeit weiterhin versuchen, dem Underdog das Wasser abzugraben – mit den Instagram Stories ist Snapchat zumindest für einige User zu einer obsoleten Plattform geworden.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.