Social Media Marketing

Zigaretten für Kinder – Social Media macht’s möglich

Kaum ein Geschäft ist so stark reguliert wie die Tabakindustrie. Nun erreicht Zigaretten-Werbung via Facebook & Co. auch Kinder.

© Tom - Fotolia.com

Zigaretten-Werbung: Strenge Regularien

Kaum eine Industrie ist in Deutschland in der Werbung für „ihr“ Produkt so stark eingeschränkt wie die Tabakindustrie. So wird in einem entsprechenden Gesetz aus dem Jahr 2007 die Werbung für Zigaretten und Tabak im Internet, Radio, TV und Printmedien sehr stark eingeschränkt bis gänzlich verboten. Selbst Sponsoring-Aktivitäten (etwa Veranstaltungen) finden in nur einem sehr engen Rahmen statt.

Der eigentliche Inhalt der Werbung ist dann nicht nur ein Erzeugnis der Kreativität, sondern auch genauer rechtlicher Prüfungen: Alles, was so interpretiert werden kann, dass Rauchen cool, schön oder erfolgreich macht, wird im Zweifel gestrichen.

Kinden sehen Werbung auf Facebook & Co.

Trotz aller Regularien: Die Werbung wird in sozialen Medien zum Problem. So sagen mehr als zehn Prozent aller Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren (und Zugang zu sozialen Netzwerken) laut einer Studie, bereits Werbung oder Coupons für Zigaretten bei Facebook, MySpace oder per SMS erhalten zu haben, wie Jim Dryden-Wustl für Futurity.org berichtet.

Laut Patricia A. Cavazos-Rehg, assistierende Professorin in der Psychiatrie der Washington University in St. Louis, gilt dies auch für Kinder, die zuvor noch nie Tabakprodukte konsumiert haben. Cavazos-Rehg warnt sogar, dass gerade diese Kinder öfter glauben, dass Rauchen erstens cooler und zweitens beliebter macht.

“Those children are more likely to believe that smoking makes you look cool or that smokers have more friends than nonsmokers.” (Patricia A. Cavazos Rehg)

Darüber hinaus fand eine Studie, publiziert im Oxford Journal Nicotine & Tobacco Research, heraus, dass Kinder, die zuvor mit Tabakwerbung konfrontiert wurden, eher bereit sind, bei entsprechend konkretem Angebot das Rauchen auszuprobieren.

Wie im realen Leben: Auf Empfehlung von Freunden

Mutmaßlich ist die Tabakindustrie (schon alleine aus Image Gründen) bemüht, Werbung nicht gezielt und direkt an Kinder auszuspielen. Dass die Werbung Kinder und Jugendliche dennoch erreicht, ist vor allem Social Networks wie zum Beispiel Facebook zu verdanken: Wird entsprechende Werbung an einen 18-Jährigen ausgespielt und diesem „gefällt“ die Ad, sehen das auch seine Freunde – ob diese allerdings bereits volljährig sind, wird in dem Moment offenbar nicht mehr überprüft.

Überspitzt formuliert handeln die sozialen Netzwerke damit sehr konsequent: Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist das, was für Freunde relevant ist, auch für einen selbst relevant. Unabhängig davon, wie alt die betroffenen Personen sind.

“Social media sites want to promote and encourage people to express themselves freely, and removing content could be seen as interfering with freedom of expression,” (Cavazos-Rehg)

Dass dabei keine (oder scheinbar nur eine unzureichende) Prüfung des Alters vorgenommen wird, wirkt einerseits viel zu kurz gedacht – andererseits ist es aber auch insofern verständlich, als dass man eine entsprechende Filterung nur allzu schnell weniger als Schutz und vielmehr als Zensur auffassen könnte.

Der Shitstorm ist in beiden Fällen sicher.

Tabakwerbung an Kinder und Jugendliche über soziale Netzwerke – Was meint ihr, „zensieren“ und vor dem Rauchen schützen oder lieber „laufen lassen“ und die Kinder der Gefahr aussetzen?

Über Atilla Wohllebe

Atilla Wohllebe

Fokusthemen auf OnlineMarketing.de: CRM, (Web) Analytics & E-Mail Marketing. Studium: B. A. in Business Administration, M. Sc. in E-Commerce. Mitglied der Digital Analytics Association Germany. Schnittstelle zwischen Marketing & IT mit einem Herz für Analytics. Derzeit tätig im Digital Push Marketing bei OTTO (GmbH & Co KG). Vorher im Solution Consulting der netnomics GmbH.

2 Gedanken zu „Zigaretten für Kinder – Social Media macht’s möglich

  1. Helene

    Facebook erlaubt gar keine bezahlte Zigarettenwerbung, nicht mal für E-Zigaretten, geschweige denn für Tabakzigaretten….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.