Interviews

“Ich gucke gar nicht auf den Lebenslauf” – Philip Siefer, einhorn Products

Philip Siefer, Chief Executive Unicorn bei einhorn, erzählt uns im Interview seinen Werdegang und gibt Einblicke in den etwas andersartigen Bewerbungsprozess bei dem Startup, das vegane Kondome herstellt.

Vertreibt vegane Kondome und setzt auf Nachhaltigkeit - Philip Siefer, Chief Executive Uincorn bei einhorn

Der Online-Karrieretag gastierte 2015 zum ersten Mal in Berlin und konnte mit seinem spannenden Bühnenprogramm und angesagten Ausstellern gleich über 3.000 Besucher in seinen Bann ziehen. Mit Unternehmen wie Google, Amazon, Gruner + Jahr sowie Searchmetrics konnten die interessierten Young Professionals, Studenten und Absolventen in Kontakt treten und sich vor Ort bei den Verantwortlichen über Jobangebote sowie Karrierechancen informieren. Wir konnten mit Philip Siefer, der als Gründer und Produzent für vegane Kondome auf dem Panel “Unternehmenskultur” vertreten war, ein Interview führen, bei dem er uns interessante Einblicke gab.

“So etwas habe ich noch nie erlebt” – Philip Siefer, Chief Executive Unicorn, über den Bewerbungsprozess bei einhorn

Bei einhorn läuft Einiges anders. Das Kondom-Startup setzt auf Nachhaltigkeit sowie spritziges Marketing und rekrutiert auch seine Mitarbeiter auf etwas ungewöhnliche Weise. Im Interview gibt Philip Siefer Einblicke in seinen eigenen Werdegang und verrät, wieso er nach dem Studium direkt in die Unternehmensgründung ging und wie es dabei zu der Idee kam, vegane Kondome zu verkaufen. Darüber hinaus spricht er über den Bewerbungsprozess seines Startups, erzählt, auf was für eine außergewöhnliche Art sie zu ihrem Head of Fairstainability gekommen sind und welche Rolle dabei fünf weitere Bewerber gespielt haben.

Das Interview

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Ein Gedanke zu „“Ich gucke gar nicht auf den Lebenslauf” – Philip Siefer, einhorn Products

  1. Ronja

    Das nenne ich mal ein cooles Geschäftsmodell!

    Super sympatisch, wie Philip Siefer hier rüberkommt und seine unkonventionellen Ansichten auch. Scheint ja zu funktionieren! Das zeigt mal wieder recht deutlich, dass die junge Generation umdenkt. Finde ich gut! :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.