Social Media Marketing

Twitter expandiert in die MENA-Region

Der Mikrobloggingdienst Twitter bietet seine Werbedienste auch in Teilen des Mittleren Ostens und Nordafrikas an.

Twitter-Logo

Es hatte sich abgezeichnet: Nachdem sich die Zahl der Twitter-User in der MENA-Region (Mittlerer Osten und Nordafrika) im vergangenen Jahr verdreifacht hatte, startet Twitter seine Advertising-Services auch in diesem Raum. Das berichtet The National. Als Partner des Mikrobloggingdienstes wurde die Agentur Connect Ads in Kairo ausgewählt.

Connect Ads wird dann die Aufgabe zufallen, die Bereiche Promoted Tweets, Promoted Accounts und Promoted Trends in der Region zu verkaufen. Bisher wurde diese Produktpalette nur in den USA, Großbritannien, Japan und Lateinamerika angeboten. Zahlen zum Deal sind nicht bekannt.

Wie Shailesh Rao, Vice President of International Operations bei Twitter, mitteilte, sei der wichtigste Grund für die Twitter-Expansion die steigende Zahl von Twitter-Usern in der Region. Zudem würde die Zahl sehr schnell wachsen. Im vergangenen Jahr habe sich die Zahl der MENA-User bei Twitter verdreifacht.

Twitter: Arabisch entwickelt sich am schnellsten

Vor dem Hintergrund der Ergebnisse des Arab Media Outlook ist der Schritt von Twitter nachvollziehbar. Laut dem Report, der von Deloitte und dem Dubai Press Club im vergangenen Jahr erstellt wurde, werden die Ausgaben für den Online-Marketing-Bereich in den nächsten drei Jahren jeweils um rund 35 Prozent steigen. Für 2015 rechnen die Experten mit Ausgaben in diesem Bereich in Höhe von 580 Millionen Dollar.

Zudem ist Arabisch die Sprache, die sich aktuell am schnellsten bei Twitter entwickelt. Ende Juni 2012 gab es mehr als zwei Millionen Twitter-User in der Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.