Social Media Marketing

Von der Story direkt zum Gruppenchat: Instagram testet neues Feature

Insta setzt verstärkt auf Direct Messaging und Stories. Passend dazu ermöglicht vielleicht bald ein neuer Sticker, dass Follower per Klick einem privaten Chat beitreten können.

Screenshot

Vor kurzem berichteten wir bereits, dass neben Facebook auch Instagram vor einem Neuanstrich steht, der unter anderem Likes verbergen soll und Spendensticker und In-App Shopping umfasst. Code Hackerin Jane Manchun Wong hat dazu passend ein weiteres neues Feature entdeckt, dass womöglich gerade von Insta getestet wird. Dabei handelt es sich um einen „Join Chat“-Sticker, der von einer Story direkt zu einem privaten Chat führen soll.

Instagram will verstärkt auf Messaging setzen

Wie Social Media Today berichtet, nutzt mehr als die Hälfte der User regelmäßig Instagram Direct, um mit anderen zu kommunizieren. Demnach gehen 85 Prozent der Direktnachrichten eines Users immer an die gleichen drei Freunde. Hinzu kommt, dass das Direct Messaging auf der Plattform zu einem hohen Anstieg des allgemeinen Engagements geführt hat. Es wird mehr geteilt, sich mehr ausgetauscht und es werden mehr Verbindungen aufgebaut. Kein Wunder also, dass Instagram einen neuen Story Sticker testet:

Wie in dem Twitter Post von Wong zu sehen ist, wird der „Join Chat“-Sticker einfach in eine Story eingebaut und das entsprechende Thema des Chats dazu angegeben. Tatsächlich kann aber nicht jeder User, der Zugriff auf die Story hat, der „Gesprächsrunde“ frei beitreten. Wie auf den Screenshots ebenfalls zu erkennen ist, gibt es eine Regulierung: User senden lediglich eine Beitrittsanfrage, die jedoch erst vom Ersteller der Gruppe akzeptiert werden muss.

Was sind die Vorteile eines solchen Features?

Insgesamt könnte ein Release dieser Funktion das Erstellen von Gruppenchats auf Instagram enorm vereinfachen, denn momentan ist der Weg zur Gruppe noch etwas ruckelig. Zudem würde Insta mit dem neuen Sticker seinen Trends folgen und den Fokus verstärkt auf Stories und Direct Messaging setzen. Und auch Brands könnten von einem solchen Feature profitieren. So könnte dadurch eine stärkere emotionale Bindung zu den Followern aufgebaut werden. Eine direkte Kommunikation mit diesen erhöht bekanntermaßen das Engagement. Gleichzeitig ermöglicht der private Chat aber auch einen regen Austausch. So könnten auf diese Art etwa leicht die Meinungen der Top-Fans eingeholt und anhand dessen der Instagramm-Auftritt verbessert werden. Gleichzeitig können durch den Gruppenchat auch wichtige Informationen und Premium Content geteilt werden.

Ob das Feature tatsächlich kommt, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Jedoch würde Instagram damit definitiv auf die Bedürfnisse seiner User eingehen und Vorteile sowohl für Privatpersonen als auch Brands schaffen.

Über Michelle Winner

Michelle Winner

Nachdem Michelle Winner Erfahrungen in einer Lokalzeitung und im Eventbereich gesammelt hat, unterstützt sie nun seit 2017 die Redaktion und schreibt für das OnlineMarketing.de Karrieremagazin über Themen rund um den Büroalltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.