Mobile Marketing

Spotify bringt neuen Look für Mobile

Der populäre Streamingdienst frischt die App für iOS auf und liefert größere, optimierte Buttons für die UX. Zudem sollen Songs schneller gefunden werden können.

Smartsphone Screen: Neues Layout für Spotify bei iOS

Neues Layout für Spotify bei iOS, © Spotify

All jene, die Spotify über die iOS App hören, werden nun deutliche Änderungen feststellen. Denn das schwedische Streaming-Unternehmen hat das entsprechende Layout verändert.

Neue und simplere Icons

Sowohl Premium als auch Free User von Spotify kommen in der iOS App in den Genuss des neuen Looks. Zu diesem gehört vor allem, dass ein großer grüner Button angezeigt wird, der die Optionen Play und Shuffle verbindet.

Spotifys neuer Play und Shuffle Button, © Spotify

Für Premium User verändert sich allerdings zusätzlich die Platzierung einiger Buttons: „Play“, „Like“ und „Download“ sind nun in einer Reihe in der unteren Screen-Mitte in der App-Ansicht platziert.

Spotify platziert Buttons in einer Reihe, © Spotify

Zusätzlich wird für die Premium User in Bezug auf die Option, auch ohne WiFi Songs aus Downloads zu hören, ein neues Icon eingeführt. Dieses sieht genauso aus wie das Pendant für das Hören von Podcasts. Mit dieser Neu-Sortierung der Icons und Buttons soll die Bedienung der App auch mit einer Hand am Smartphone vereinfacht werden.

Eine bessere Übersicht bei den Songs

Das verspricht Spotify dank der Anzeige von Album Art in allen Bereichen außer „Album View“.

In den anzeigten Tracklisten wird künftig Cover Art zu sehen sein, © Spotify

Auf diese Weise sollen bekannte Songs schneller identifiziert werden können. Dabei unterstützt Spotify dann weiterhin, indem bei Songs, die bereits geliked wurden, ein Herz-Icon in der Übersicht auftaucht.

Seit dem 27. Februar können alle iOS User auf die neue App Experience zurückgreifen. Die Reverse-Engineering-Spezialisten Jane Manchun Wong hatte bereits im November einen entsprechenden Test entdeckt.

Unklar bleibt bislang, ob und wann auch für Android ein ähnliches Update folgt.

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik ist studierter Literatur- und Medienwissenschaftler und schreibt für OnlineMarketing.de seit Jahren über diverse Themen im Digital-Marketing-Bereich. Von der Mobile-First-Indexierung über die DSGVO bis hin zum Aufstieg von TikTok hat er schon manche Entwicklung der Branche begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.