Social Media Marketing

Social Video als Marketinginstrument

Sind Videos als bloße Pre-Roll-Anzeigen schon bald Geschichte? Der Trend geht zu längeren Opt-In-Videos.

Grafik: Gerd Altmann / pixelio.de

Der eMarketer hat sich in einer Studie mit dem Social-Video-Phänomen beschäftigt. Dahinter verbirgt sich der Trend, dass viele Marketer sich von der 15- bis 30-sekündigen Pre-Roll-Anzeige wegbewegen wollen – hin zu einer Strategie, bei der längere Opt-In-Videos, die auch von Usern geteilt werden können, im Mittelpunkt stehen. Diese Videos sollen dann im Optimalfall via Social Web geteilt und virale Erfolgsgeschichten werden.

Dass diese Art von Videos funktionieren kann, zeigen Daten, die Visible Measures erhoben hat. Die Menge der angeschauten Video-Anzeigen, die „user-initiated“ waren, wächst weltweit. Die Zahl der über das Visible Measures Network angesehenen Video-Anzeigen kletterte im ersten Quartal 2012 auf 1,33 Milliarden. Im vorangegangenen Quartal lag der Wert noch bei 747 Millionen. Der Anstieg liegt bei 77,6 Prozent.

Klar ist, dass diese Form von Werbevideos für den User animierend sein muss. Es muss eine Idee dahinterstecken, die den User auch dazu bringt, dieses Video zu teilen.

Die meisten Videokampagnen werden im Normalfall über die Stationen YouTube und Facebook laufen. Wichtig ist dabei die Implementierung von „Sharing Buttons“, mit denen auch via Twitter, Google+, Pinterest oder E-Mail das Video geteilt werden kann.

Aufgrund seiner Dominanz ist YouTube natürlich der Ort Nummer eins, um Social-Video-Kampagnen zu starten. Im August 2012 verzeichnete YouTube in den USA mehr als 150 Millionen Unique Viewer. Das ist zumindest das Ergebnis einer ComScore-Studie. Zum Vergleich: Facebook kam im gleichen Monat auf 48 Millionen Unique Viewer.

Zum Teilen ist schon fast naturgemäß Facebook der pasende Ort. Dank der großen Zahl der Facebook-User lassen sich beim Zuckerberg-Network gute Ergebnisse bezüglich der Kampagnen erwarten. Laut Daten der Sharethrough-Plattform wurden im Sommer drei Viertel der Video-Anzeigen via Facebook geteilt. Twitter und E-Mail-Shares bleiben jeweils unter zehn Prozent.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.