Social Media Marketing

So einfach lassen sich Songs aus Spotify in Instagram Stories integrieren

Vorbei sind die Zeiten der Quälerei: User können ihre Songs von Spotify nun direkt in den Instagram Stories teilen. Wir zeigen dir auch, wie du Sound hinzufügen kannst.

War es bisher lediglich möglich, Screenshots eines Songs von Spotify auf den Insta Stories zu teilen, können User ihre aktuellen Lieblingssongs nun direkt aus der App sharen. Wir zeigen in wenigen Schritten, wie einfach das ist.

Lieblingssong in der Insta Story

Musik bekommt auf Instagram immer mehr Bedeutung, so sind etwa drei der fünf meist gefolgten Accounts die von Musikern. Die Integration von Instagram Stories in Spotify dürfte aber nicht nur den durchschnittlichen Musikfan begeistern. Die Follower können mittels Link zu Spotify den Song aus der Story direkt hören. Die Aufforderung dem „Link in Bio“ zu folgen, fällt damit weg. Auch das beliebte Hochswipen, das erst ab einer Anzahl von 10.000 Followern möglich ist, kann damit umgangen werden. Kleinere Künstler, die die Zehntausender-Marke entsprechend noch nicht geknackt haben, dürfte das erfreuen.

Eine schnelle Anleitung

Um den gewünschten Song auf Instagram teilen zu können, klickt der Nutzer einfach auf das Punktemenü in Spotify.2. Daraufhin öffnet sich das Menü auf einer neuen Oberfläche. Hier wird die Option Teilen ausgewählt. 3. Das dann erscheinende Menü zeigt die Plattformen an, auf denen der Song geteilt werden kann. Wir wählen selbstverständlich Instagram. Sollte das Netzwerk in der Liste nicht erscheinen, ist nicht die neueste Version installiert. Ist die App auf dem neuesten Stand, funktioniert auch das Teilen via Instagram. 4. Mit einem Klick auf Instagram öffnet sich die Plattform direkt im Storymodus und präsentiert auch gleich eine Vorschau des anvisierten Songs. 5. Diesem können dann ganz normal GIFs, Text, Hashtags und alles weitere zugefügt werden, was du ansonsten auch in den Stories finden kannst. Sobald die Story veröffentlicht ist, können die User den Song dann über den Link, der sich unter deinem IG-Nutzernamen findet, auf Spotify hören.

Das war es auch schon. Das Feature ist sehr einfach zu bedienen und in kurzer Zeit, mit nur wenigen Klicks, sind die Songs in den Stories zu sehen. Der große Nachteil: Man muss Instagram verlassen, um den Ton hören zu können.

Alternativen mit Sound

Doch auch dafür gibt es Lösungen. So kann etwa eine Screen Recorder-App installiert werden, die im Hintergrund aufzeichnet. Das Endresultat variiert von App zu App, hier sollte man sich die jeweiligen Bewertungen zuvor durchlesen. Auch sind die Schritte von der Aufnahme bis zur Veröffentlichung in den Stories etwas frickeliger, dennoch hat der Nutzer am Ende ein richtiges Video mit Sound, das er in seinen Stories von seiner Camera Roll aus veröffentlichen kann.

 

Musik wird ein immer wichtigeres Element für Stories. Dies bezeugt auch der kürzlich von Usern im App Code gefundene Hinweis auf eine anstehende Integration von Music Stickers. So wird es allem Anschein nach demnächst möglich sein, seine normalen Stories mit Sound zu versehen. Die Funktion wird dann zwischen den GIF-, Location- und den weiteren Tags integriert.

Music Stickers lassen sich wohl bald in die Stories einbinden.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

2 Gedanken zu „So einfach lassen sich Songs aus Spotify in Instagram Stories integrieren

  1. Nicole

    An was kann es wohl liegen, dass ich auf dem iPhone
    a) jedes Mal beim Teilen beim Öffnen von Instagram neu einloggen muss und
    b) danach das Storyfenster sich nicht öffnet und sich so den Spotifysong nicht teilen kann?

    Bin Dankbar um Tipps

    Antworten
    1. Tina BauerTina Bauer Artikelautor

      Hallo Nicole,

      das hört sich nach einem Bug an. Hast du dich aus der App sonst mal komplett aus- und wieder eingeloggt? Oder mal neu installiert?

      LG
      Tina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.