SEO - Suchmaschinenoptimierung

SEO Mythbusting: Google bringt eigene YouTube-Serie für Webmaster

Google wird mit der YouTube-Serie SEO Mythbusting den eigenen Content fördern und SEOs dabei wichtige Infos aus erster Hand liefern.

Googles YouTube-Serie SEO Mythbusting, © Google Webmasters

Google ist die wichtigste Suchmaschine und hat seinen Dienst in den vergangenen Jahren stark erweitert. Und ob in Foren, bei Twitter oder in Google Hangouts, das Unternehmen gibt in Sachen SEO relevante Insights preis. Dabei wurde jedoch selten nennenswerter Content selbst produziert. In diesem Bereich möchte Google künftig jedoch aufholen – und bringt mit SEO Mythbusting eine aufgepeppte YouTube-Serie, die der eigenen Videoplattform gerechter wird als vorige Versuche.

SEO Mythbusting soll Webmastern Google-eigenen Video Content schmackhaft machen

Als Besitzer der wichtigsten Videoplattform könnte Google diese noch besser für eigenen Content nutzen, der Webmastern und Co. hilft sich besser auf Googles Anforderungen einzustellen. Die Videos, die Google für Produktneuheiten oder neue Features des Google Assistant produziert, sind extrem hochwertig. Allerdings waren die Clips des Accounts Google Webmasters bislang eher etwas eindimensional. Im Vergleich mit Creators, wenn diese beispielsweise auch Sachverhalte erklären, war der Content wenig ansprechend. Das soll sich mit dem Format SEO Mythbusting ändern. Wie Matt Southern bei Search Engine Land berichtet, wird Google mit dieser Serie bei YouTube, die über den Google Webmasters-Kanal läuft, mehr Wert auf die Kombination von wichtigen Inhalten und ansprechender Präsentation legen. Das legt auch der Trailer nahe.

Neue Serie startet kommende Woche

Eine Woche nach Googles I/O soll die Serie bei YouTube starten. Martin Splitt von Googles WTA Team wird gemeinsam mit Mitgliedern der SEO und Google Developer Communities aktuelle Fragen zur technischen SEO diskutieren. Dabei sollen häufige Fehleinschätzungen und häufige Fragen im Fokus stehen.

Allein die Dialogform des Formats verspricht eine bessere Seherfahrung als bei einer simplen Darlegung durch eine Person, die in die Kamera spricht. Das könnte insgesamt auch für mehr View Time bei Googles eigenem Content auf YouTube sorgen. Immerhin verrät der Trailer, dass verschiedene Perspektiven ebenso Teil der Serie sind wie ein dem Titel Mythbusting durch Requisiten und eine Backsteinwand im abgedunkelten Hintergrund zumindest oberflächlich angepasstes Studio.

Themen, die bei der Serie diskutiert werden könnten, reichen vom Googlebot über JavaScript bis hin zu gängigen SEO-Taktiken. Viele der User zeigen sich gespannt, was die Serie angeht. Das geht aus Kommentaren unter dem Trailer bei YouTube hervor.

Kommentare zum Trailer für SEO Mythbusting, Screenshot Google Webmasters

Allerdings merken einige Nutzer auch an, dass Google SEO-Mythen quasi selbst kreiert, indem mitunter nur wenige Informationen zur Suchmaschinenoptimierung preisgegeben werden. Vielleicht auch aus diesem Grund könnte Google mit SEO Mythbusting sehr viele Leute erreichen, schließlich ist SEO für jegliche Webmaster relevant und Insights direkt von Google werden gern angenommen.

Interessierte können sich an den Google Webmasters Channel bei YouTube halten, auf dem Martin Splitt mit JavaScript SEO bereits nützlichen Content zur Verfügung stellt.

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

2 Gedanken zu „SEO Mythbusting: Google bringt eigene YouTube-Serie für Webmaster

  1. perfecttraffic

    SEO Tipps direkt von der Hauptquelle?! Klingt gut. Vielleicht kann Google dann mehr unwissende Webmaster für das Gebiet der Suchmaschinenoptimierung begeistern und die ein oder anderen
    SEO Mythen als Fakten oder überflüssige Maßnahmen deklarieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.