SEO - Suchmaschinenoptimierung

SEO-Chance: Google zeigt mobil deutlich mehr Thumbnails in lokalen SERPs

In den mobilen SERPs bei Google wurde ein enormer Anstieg an Vorschaubildern festgestellt, auf knapp 45 Prozent. Das bietet Möglichkeiten für SEOs.

Bilder für das Business Listing werden noch wichtiger, Screenshot YouTube, © Google Small Business

Bei der mobilen und vor allem lokalen Suche über Google lässt sich seit Kurzem eine Veränderung in den SERPs beobachten. Denn die Zahl der Ergebnisse mit Thumbnails ist extrem gestiegen. Im Juli sprang die Zahl von knapp 16 auf beinah 45 Prozent. Die im Gegensatz zu vorher enormen Werte deuten auf eine visuellere Erfahrung für die Nutzer in der lokalen Suche hin.

183 Prozent mehr Thumbails in den mobilen Google SERPs

Die bedeutende Entwicklung dokumentiert Rank Rangers Mordy Oberstein auf der Website der SEO Software. Demnach hat der rasante Anstieg der angezeigten Thumbnails in den lokalen SERPs bei Google am 13. Juli begonnen. Im Vorfeld lag die Zahl dieser bei etwa 15 bis 16 Prozent. Am vergangenen Sonntag war sie bereits auf 45,6 Prozent geklettert. Das entspricht einem Anstieg von gut 183 Prozent.

Der starke Thumbail-Anstieg in den lokalen SERPs bei Google (mit einem Klick aufs Bild gelangt ihr zur größeren Ansicht), © Rank Ranger

Dabei bedeutet ein Wert von fast 45 Prozent in diesem Kontext einen massiven Sprung. Denn laut Daten von Rank Ranger pendelte der Wert seit 2016 zwischen sieben und 15 Prozent. Im Jahr 2016 selbst war es zu einem ersten starken Anstieg gekommen, bei dem die angezeigten Vorschaubilder in den mobilen SERPs bei Google von weniger als einem Prozent zunächst auf knapp über zehn Prozent stiegen – ehe sie sich bei um und bei sieben Prozent wieder einpendelten.

Der erste große Thumbnail-Anstieg von 2016, (mit einem Klick aufs Bild gelangt ihr zur größeren Ansicht), © Rank Ranger

Doch einen Wert von über 20, über 30 geschweige denn über 40 Prozent hatten die Thumbnails bis dato nie erreicht.

Auch in Deutschland lässt sich der Anstieg ab Ende letzter Woche ablesen. Hier sprang der Wert von etwa 20 auf knapp über 30 Prozent.

Der Thumbnail-Anstieg war auch hierzulande erkennbar, (mit einem Klick aufs Bild gelangt ihr zur größeren Ansicht), © Rank Ranger

Thumbnails optimieren mobil die lokale Suche

Der Anstieg der Vorschaubilder in den SERPs bei der mobilen Suche ist, so Oberstein, auf Ergebnisse aus der lokalen Suche zurückzuführen. Die Korrelation dürfte kaum verwundern, wird doch das Smartphone (oder Tablet) meist für lokale Suchanfragen verwendet. Und Google zeigt mobil nun vermehrt Thumbnails bei Suchanfragen, die auf eine Location schließen lassen. Dabei geht es nicht um konkrete Suchen nach Städten wie Berlin oder Orten wie dem Holstentor in Lübeck. Hierfür werden schon lange viele solcher Thumbnails dargestellt. Vielmehr ist nun die Zahl dieser im Kontext von Geschäften oder Dienstleistungen im lokalen Bereich stark gestiegen – wobei das Local Pack außen vor gelassen wird, da hier oft ohnehin schon Vorschaubilder vertreten waren.

Die Angaben beziehen sich auf organische Ergebnisse. In seinem Beitrag geht Mordy Oberstein auf verschiedene Keywords ein, die vor dem 13. Juli keine Thumbnails in den mobilen SERPs generierten, etwa „toyota dealer in denver“. Nun finden sich dazu aber einige. In Anlehnung an die weiteren Beispiele haben wir ebenfalls lokale Suchen mobil durchgeführt – und sind auf eine große Anzahl an Vorschaubildern gestoßen. Bei der Suche nach „autohaus ford hamburg“ zum Beispiel.

Mobile Suche nach „autohaus ford hamburg“, Screenshot Google

Oder aber, wenn nach chinesischem Essen in Hamburg gesucht wird.

Mobile Suche nach „chinesisches essen hamburg“, Screenshot Google

Daraufhin haben wir einmal nach den lokalen Optionen zum Hauskauf gesucht und wiederum Thumbnails gefunden.

Mobile Suche nach „häuser zu verkaufen hamburg“, Screenshot

Also finden sich bei Geschäften und Dienstleistern, vor allem bei Restaurants oder Bars, immer mehr dieser Vorschaubilder. Aber auch bei Suchen, die den Zusatz „in meiner Nähe“ erhalten, sind diese Thumbnails vermehrt auszumachen.

Mobile Suche nach „hotels in meiner nähe“, Screenshot Google

Die mobile Erfahrung fordert mehr Bilder – auch in der Suche

Ähnliche Ergebnisse hat Oberstein in seinen lokalen SERPs aus den USA vorzuweisen. Er liefert dazu 50 ,lokale‘ Keywords aus den USA, die am 12. Juli mobil noch keine Thumbnails in den SERPs hervorgebracht hatten, dies jetzt aber tun.

Mobile Keywords, die nun Thumbails in den lokalen SERPs (USA) anzeigen, © Mordy Oberstein, Rank Ranger

Während diese Keywords für Deutschland natürlich irrelevant sind, kann man doch bei der mobilen Suche nach ähnlichen Keywords für die eigene Region vergleichbare Resultate erkennen. Selbst bei der Suche nach einem Rasenmäher (mower) Shop.

Es gibt bislang keine eindeutigen Indikatoren, weshalb die Zahl der angezeigten Thumbnails bei der mobilen Suche und besonders lokalen SERPs so stark gestiegen ist. Allerdings setzt Google anscheinend weiter verstärkt auf visuelle Eindrücke auch bei der Suche. Denn Mobile ist eine Erfahrung, die viel auf visuellen Momenten basiert. Die Nutzer sind bei Instagram oder im mobilen Facebook Newsfeed, bei Twitter oder XING mobil an Vorschaubilder gewöhnt, dazu an Karussellwerbeanzeigen und dergleichen mehr. Da zumeist über das Smartphone und Co. nach mobilen Ergebnissen bei Google gesucht wird, scheint eine visuellere Ansprache der Nutzer in den entsprechenden SERPs nur folgerichtig. Nicht zuletzt deshalb sollten Unternehmen und Marketer sich im Hinblick auf die Local SEO darauf einstellen, visuell im wahrsten Sinne des Wortes ein gutes Bild abzugeben. Immerhin fallen bei den top gerankten Ergebnissen besonders diejenigen ins Auge, die mit einem starken Bild auf sich aufmerksam machen.

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

2 Gedanken zu „SEO-Chance: Google zeigt mobil deutlich mehr Thumbnails in lokalen SERPs

  1. Niklas LewanczikNiklas Lewanczik Artikelautor

    Hallo Bernd,

    leider stellt Google selbst keine klare Anleitung zur Verfügung, aus der ersichtlich wird, wie die Thumbnails ausgewählt werden. Daher kann auch nicht klar definiert werden, an welchen Stellen Bilder besonders zu pflegen sind. Bisher finden sich lediglich für Rezeptseiten die Strukturierten Daten als Markup zur Orientierung:

    https://developers.google.com/search/docs/guides/intro-structured-data

    Im Google Support wiederum ist ein Metatag für Thumbnails verortet:

    https://support.google.com/customsearch/answer/1626955?hl=de

    Allerdings bleibt weiterhin nicht völlig klar, woher Google die Bilder für die mobilen SERPs extrahiert. Diese Auswahl scheint automatisiert zu sein und die Vorschaubilder können daher variieren.

    Beste Grüße

    Antworten
  2. Bernd

    Hallo Niklas,

    Vielen Dank für deinen Artikel. Hierzu hätte ich noch ein paar Fragen, vielleicht kannst du mir da weiter helfen.

    Welche Bilder werden von Google für das Thumbnail ausgewählt? Müssen die Bilder an bestimmten Stellen gepflegt werden? Strukturierte Daten? Thumbnail-Tag?
    Viele Grüße, Bernd

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.