Display Advertising

Real Time Bidding in Deutschland vor Durchbruch

Im Jahr 2012 erwartet das Marktforschungsunternehmen IDC ein Wachstum der deutschen Real-Time-Bidding-Umsätze von 70 Prozent.

RTB Transaktionen 2011

Der Handel mit Echtzeit-Versteigerungen von Werbeplätzen floriert. Die für dieses Jahr ermittelten Prognosen sollen in den nächsten Jahren noch bedeutend übertroffen werden. Die Erlöse steigen nach den Prognosen der IDC von 149 Millionen (2012) auf voraussichtlich 494 Millionen US$ im Jahr 2015.

Europa hinter den USA

In Deutschland hat der RTB-Handel mit Online-Display-Inventar gerade erst begonnen, zum Vergleich werden in den USA bereits 2 Milliarden Dollar Umsätze erzielt. Laut Prognosen von IDC Research sollen es 2015 sogar 5 Milliarden sein.

AppNexus, einer der führenden Anbieter von Echtzeit Werbetechnologie, gab in einer Auswertung ein stetiges Wachstum auf dem deutschen Markt bekannt. Während Appnexus im erste Quartal 2011 rund 1 Milliarden Transaktionen auf ihrer Plattform verzeichnen konnten, steigerte sich die Zahl im vierten Quartal auf 7 Milliarden. Parallel legten die angebotenen Impressionen von 20 auf 44 Milliarden bis zum Ende des Jahres 2011 zu.

„Realtime Bidding ist einer der am schnellsten und effektivsten wachsenden Kanäle des digitalen Advertising“, laut Michael Rubenstein von AppNexus. Der Technologie wird ein riesiges Potential zugerechnet, auch Vertreter von Microsoft Advertising teilen diese Meinung. Reichlich Gesprächsstoff also auf der „Real Time Bidding Summit 2012„, die vergangenen Donnerstag in Hamburg stattfand.

Hamburg ist in den kommenden Wochen noch zwei weitere Male Schauplatz von Veranstaltungen mit dem Thema Echtzeithandel. Am 30. März findet die „d3con Data Driven Display Advertising Conference“ und am 19. April, die „Adtrader Conference“ statt.

Quellen: internetworld.de, adzine.de

Ein Gedanke zu „Real Time Bidding in Deutschland vor Durchbruch

  1. Stefan

    Angesichts dieser Zahlen sollten die Kritiker zunächst verstummt sein. Real-Time Bidding wird ein beherschendes Thema auch in den nächsten Jahren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.