Social Media Marketing

Ray-Ban kostenlos: Erneut Abo-Falle auf Facebook

Ihr braucht für den Sommer eine neue Sonnenbrille? Dann fallt nicht auf die neuste Abo-Falle herein, die bei Facebook die Runde macht

Bild: CFalk / pixelio.de

Der Sommer steht vor der Tür und jeder braucht sie: Eine Sonnenbrille.
Und was macht man, wenn man keine Sonnenbrille besitzt? Man bleibt in der Bude hocken und Chattet mit seinen Leidgenossen auf Facebook. Unter den aktuellen Meldungen tummeln sich in letzter Zeit auch Beiträge, die ein paar kostenloser „Ray-Ban“ Sonnenbrillen versprechen.
Doch aufgepasst: Man soll nicht immer alles glauben, was im Internet steht, vor allem nicht, wenn man bereits mit der Rosa-Roten Brille auf Facebook unterwegs ist.
Denn hinter dem vermeintlichen Post „Get a Free Pair Of Ray-Bans! (limited time only)“ verbirgt sich eine Abo-Falle.

Screenshot der Facebook Seite

Screenshot der Facebook Seite

Wer den Link anklickt, stürzt sich und möglicherweise auch seine Freunde in eine Abo-Falle. Denn auf der externen Website, welche sich öffnet, sobald mal den Link anklickt, verbirgt sich eine bereits bekannte Abzock-Masche: Man wird aufgefordert einen Like Button zu drücken und die Seite zu teilen. Wie beim damaligen „Facebook in Rosa“ wird der ahnungslose User aufgefordert, an 3 Gewinnspielen teilzunehmen.
Liest man sich die „Teilnahmebedingungen“ durch, fällt folgendes auf:
“Der Dienst kostet 2x 4,99 Euro, für T-Mobile Kunden ab dem 1.11.2011 1x 9,98 Euro (inkl. MwSt.) pro Woche…”

Solltet ihr auf die Masche hereingefallen sein, klickt auf eure Timeline (euren Namen oben Links) und löscht den Eintrag wie folgt:

Informiert nach Möglichkeit auch eure Facebook Freunde über diese Masche und sorgt dafür, dass diese nicht auf denselben Trick hereinfallen.

Grundsätzlich gilt der altbewährte Spruch: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.
Generell sollte man vorsichtig sein und sich die Teilnahmebedingungen des entsprechenden Gewinnspiels durchlesen, bevor man an diesem teilnimmt. Werdet ihr dazu aufgefordert einzig und alleine eure Handynummer anzugeben, solltet ihr ebenfalls stutzig werden.

Über Florian Franck

Online-Marketeer aus Leidenschaft, begeisterter Gamer und Early Adopter neuer Technologien. Redaktionelle Schwerpunkte: SEO sowie Trends und Neuigkeiten aus der OM-Szene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.