Marketing Strategie

Porno statt Politik: QR-Code auf FDP-Wahlplakaten sabotiert

Manipulierte QR-Codes – FDP-Landesvorsitzende Alexandra Thein wirbt mit unglücklichem Slogan. Das Scannen ihrer Wahlplakate führte zu Gruppensex.

Aktuelles Wahlplakat der FDP-
Kandidatin Alexandra Thein
© Facebook

Die Wahlplakate der FPD-Politikerin Alexandra Thein zur anstehenden Europawahl wurden gezielt überklebt. Der QR-Code, der über das Programm der Partei informieren sollte, führte zu einem Porno.

„Liebe kennt keine Grenzen“ – leider zweideutig

Mit dem Wahlspruch „Liebe kennt keine Grenzen“ wirbt die Vorsitzende des Berliner Landesverbandes der FDP Alexandra Thein für die kommende achte Europawahl in eigenem Interesse. Die entsprechenden Werbemittel stellte sie noch vor wenigen Tagen der Öffentlichkeit vor:

Der Slogan wurde zum Bedauern der FDP bereits zuvor von der Porno-Industrie verwendet. Dies machten sich einige Saboteure zu Nutze und überklebten den QR-Code, der zum Wahlwerbespot führen sollte, mit einem fingierten. Das Ergebnis: Statt Partei-Infos erwartete die interessierten Wähler nach dem Scannen 20 Minuten Gruppensex in einem Film mit eben diesem Titel.

Thomas Reiter, der Sprecher von Alexandra Thein, fand die Aktion laut RP Online nicht komisch:

Das ist Vandalismus und ein Angriff auf die Partei.

Wahlkandidatin Thein nannte die Porno-Links „widerlich“. Insgesamt 17 der Plakate wurden bis jetzt ausfindig gemacht und korrigiert. Die FDP setzt ihr Vertrauen in aufrichtige Bürger und bittet darum, manipulierte Plakate zu melden. Die Polizei ist bis jetzt nicht involviert.

Quelle: RP Online

Diesen Artikel bei Facebook sharen:

Über Anton Priebe

Anton Priebe

Anton Priebe ist Redaktionsleiter und seit Ende 2013 bei OnlineMarketing.de aktiv. Der studierte Germanist und Soziologe fokussiert sich auf Technologie, kreative Marketingstrategien, Conversion Optimierung und SEO. In seiner Freizeit klettert Anton gerne Wände hoch, bereist die Welt und freut sich über gutes Essen oder neue Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.