Content

Penguin und die Folgen für In-Content Links

Christoph Cemper hat eine interessante Infografik veröffentlicht, in der er die Folgen des Penguin Updates für In-Content Links erläutert.

Google Penguin Update

Google Penguin Update

Nach dem, mehr oder weniger erfolgreichen, Google Update mit dem klangvollen Namen “Penguin” hat sich der Großteil der SEO Szene wieder einigermaßen beruhigt und muss sich nun wohl oder übel mit den Folgen dessen abfinden. Doch was ist eigentlich mit den sogenannten In-Content Links passiert bzw. wird passieren? Dieser Frage ist Christoph C. Cemper von Linkresearchtools nachgegangen und hat hierzu eine sehr selbsterklärende Infografik erstellt.

Anzeige:

Für alle, die noch nicht allzu viel mit dem Begriff In-Content Link anfangen können: Als In-Content Link bezeichnet man einen Link, der innerhalb eines Artikels platziert wurde. Bis dato haben seriöse Suchmaschinenoptimierer und Google diese Form von Links immer als besonders gut gewertet … und wie sieht es nach dem Update aus?

Den meisten Suchmaschinenoptimierern und Agenturen ist die Relevanz von In-Content Links wahrscheinlich bekannt. Es reicht aber leider nicht nur, dass man sich darüber im Klaren ist, es muss auch dementsprechend umgesetzt werden. Diejenigen, die diese Strategie umgesetzt haben, scheinen dies in einem zu hohen Maße getan zu haben, ansonsten hätte sich Google dieses Themas höchstwahrscheinlich gar nicht erst angenommen.

Linkresearchtools hat insgesamt 30 Linkprofile von Gewinnern und Verlierern des Penguin Updates untersucht, um herauszufinden ob, und wenn ja wo es Gemeinsamkeiten oder ausschlaggebende Punkte bzw. Faktoren gibt.

Ein Gedanke zu „Penguin und die Folgen für In-Content Links

  1. Björn

    Doofe Frage, aber wie hast du die In-Content-Link-Anzahl ermittelt? Welches Tool zeigt an, wieviele In-Content-Links und wieviele Linklisten-Links eine Seite hat? Oder hast du händisch jeden Backlink besucht? :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *