Interviews

Nico Lumma: „Nutzer müssen die Gewissheit haben, dass ihre Daten respektvoll behandelt werden“

Nico Lumma im Interview zu seiner neuen Position bei nugg.ad.

Seit kurzem leitet Internetpionier und -aktivist Nico Lumma das Inkubatoren-Programm von nugg.ad und soll nun Startups mit einem datengetriebenen Business-Modell fördern. Zuvor war er für Digital Pioneers tätig, wo er als COO für Projekte wie Stuffle, Arzttermine.de und Roombeats zuständig war. Wir haben ihn zum Inkubatoren-Programm, seinem neuen Arbeitsplatz und Datenschutz befragt:

OnlineMarketing.de: Bei Digital Pioneers warst du für ein sehr vielfältiges Angebot an Startups zuständig. Lässt dir bei nugg.ad die Beschränkung auf den Data-Bereich genug Freiheiten bei der Auswahl von Projekten?

Nico Lumma: Ich finde den Fokus gut und richtig, glaube aber auch nicht, dass dies eine Einschränkung sein wird, da immer mehr Startups in diesem Bereich entstehen. Letztendlich sind mittlerweile sehr viele Startups data-driven, aber nicht alle passen in das Inkubator-Programm von nugg.ad.

OnlineMarketing.de: Welche interessanten Startups hat nugg.ad auf den Data Days im Oktober denn bereits gecastet? Kannst du uns ein paar besonders interessante oder gar kuriose Ideen nennen?

Nico Lumma: Aus den Data Days ist die Aufnahme von Thin.gs in das Inkubator-Programm entstanden, die sehr erfolgreich auf einem Developer Event von Evernote ihre Context Engine mit der Evernote API verknüpft haben.

OnlineMarketing.de: Wie kriegst du deine Tätigkeit in Berlin und dein Familienumfeld unter einen Hut? Kannst du dir vorstellen, irgendwann nach Berlin zu ziehen und direkt im Herzen der dortigen Startup-Branche zu leben?

Nico Lumma: Praktischerweise reicht das Internet auch von Hamburg nach Berlin, was nun sogar die Bahn dazu gebracht hat, die ICE-Verbindung zwischen den Städten endlich mal mit WLAN auszustatten. Ich werde weiterhin in Hamburg bleiben, denn auch hier hat nugg.ad ein Büro, und bei Bedarf nach Berlin fahren. Meine Familie und ich fühlen uns sehr wohl in Hamburg, daher kommt ein Umzug nicht in Frage.

OnlineMarketing.de: Stichwort Datenschutzdebatte: Wie wichtig sind praktikable brancheninterne und gesetzliche Regelungen?

Nico Lumma: Sehr wichtig. Regelungen sind vor allem dann praktikabel, wenn die Nutzer sie auf Anhieb verstehen. Daher bietet nugg.ad einen Themen-Monitor auf https://mtm.nuggad.net/de an, der Nutzern verdeutlicht, welche Daten nugg.ad über sie gespeichert hat und wieso dies passiert ist. nugg.ad arbeitet ausschließlich mit Daten ohne unmittelbare Personenbeziehbarkeit, dazu wird ein aufwendiges Anonymisierungsverfahren eingesetzt. Nutzer müssen die Gewissheit haben, dass ihre Daten respektvoll behandelt werden.

Vielen Dank für das Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.