Social Media Marketing

Bildergalerie auf Instagram: Mehrere Bilder und Videos in nur einem Post

Waren Carousel Ads bislang nur Advertisern vorbehalten, stellt Instagram eine ähnliche Funktion in Form von Fotoalben ab heute allen Usern zur Verfügung.

© The Verge

Instagram hat das Fotoalbum-Feature Anfang Februar mit einer kleinen Testgruppe ausprobiert und rollt es ab heute vollständig aus. Die Bilder erscheinen im Newsfeed dann in einer Art Carousel Post und könnten in Sachen Nutzererlebnis ein Game Changer sein.

Album in Form einer Carousel Ad auf der Timeline

Bereits vor einem Jahr führte Instagram Carousel Ads ein, in die Advertiser zwischen drei und fünf Bilder einfügen konnten. Heute beginnt das weltweite Rollout der Fotogalerie, mit der Nutzer derzeit bis zu 10 Bilder gleichzeitig in ein Album hochladen können. Die Fotos und Videos finden sich dann gebündelt als ein Post im Newsfeed. Mittels Swipens nach links oder rechts können die einzelnen Bilder angesehen und individuell geliked werden.

Der Ersteller kann die Fotos auch weiterhin einzeln bearbeiten. Allerdings verfügen die Bilder alle über eine gemeinsame Bildunterschrift und sind aktuell nur in quadratischer Form verfügbar. Die Beiträge bleiben im Gegensatz zu den Stories aber erhalten und verschwinden nicht nach 24 Stunden wieder.

User können das Fotoalbum kreativ nutzen und beispielsweise Schritt-für-Schritt-Anleitungen, verschiedene Teile eines Outfits oder die besten Urlaubsfotos teilen.

instagram-multiple-photos-post-album

So sieht der Upload mehrerer Bilder in eine Galerie auf Instagram aus. © Droid-Life.com

Um Fotos und Videos in eine einzelne Galerie zu laden, gehst du wie folgt vor:

  • Gehe in den Upload-Bereich und wähle das neue Symbol aus, mit dem du mehrere Inhalte hochladen kannst.
  • Du kannst jedes ausgewählte Bild einzeln bearbeiten und auch Filter verwenden.
  • Um die Reihenfolge zu ändern, muss ein Bild angetippt und gehalten werden. Auf diese Weise entfernst du auch Inhalte.
  • Zwar kannst du nur eine Bildunterschrift und das Location-Tag für die gesamte Galerie wählen, jedoch ist es möglich auf jedem Bild oder Video andere Freunde zu taggen.
  • Die Galerien lassen sich im Newsfeed anhand eines blauen Punktes unter dem Beitrag erkennen. Hier kannst du nun hin- und herwischen.

Ein verändertes Nutzererlebnis

Ist die Funktion in wenigen Wochen erst einmal komplett ausgerollt, könnte dies das Nutzererlebnis verändern. Mehrere Fotos direkt nacheinander zu posten, erfreut sich auf Instagram eher einer geringen Beliebtheit. User empfinden diese Vorgehensweise schnell als spammig und entfolgen solchen Accounts leicht. Dennoch fällt die Auswahl für ein einzelnes Bild allzu häufig schwer, so dass man schnell in Versuchung gerät, mehrere Fotos zu posten. Diese nun innerhalb eines Albums posten zu können, hält User nicht nur vom Scrollen ab, sondern fördert auch das proaktive Ansehen.

Die Albumfunktion kommt im Übrigen unerwartet: So können Inhalte noch immer nicht „regramt“, also geteilt, werden und auch lassen sich Posts weiterhin nicht einplanen. Während die Community für diese sinnvollen Features also auch künftig Workarounds nutzen muss, können sie bald immerhin Alben erstellen.

Das Rollout beginnt, wie erwähnt, heute auf iOS und Android und wird in den kommenden Wochen weltweit zur Verfügung stehen.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.