SEO - Suchmaschinenoptimierung

Lokale Suche 2017 – so schlägst du den Wettbewerb

Damit du dir nachhaltige Wettbewerbsvorteile aufbauen kannst, haben wir die wichtigsten Kriterien für lokale Sichtbarkeit aus der aktuellen MOZ-Studie zusammengefasst.

© Unsplash - Álvaro Serrano, CC0

Ein Großteil der Suchanfragen im Web hat lokalen Bezug. Local SEO ist daher eine wichtige Strategie für lokale Unternehmen. Im Folgenden erhältst du eine aktuelle Übersicht über die lokalen Rankingfaktoren für erfolgreiche Listings in den SERPS und in den jeweiligen Treffern.

Die Kernfragen lauten:

  • Welche Faktoren sind überhaupt relevant?
  • Worauf sollst du dich fokussieren?
  • Mit welchen Faktoren erzielst du 2017 echte Wettbewerbsvorteile?

Dieser Beitrag fasst die Ergebnisse von Darren Shaw (MOZ-Blog) zusammen, die wiederum Teil einer größeren MOZ-Studie zum Thema Local SEO 2017 sind.

Die lokalen Ranking-Faktoren im Überblick

Hier siehst du in einer Übersicht die wichtigsten Faktoren für Local SEO.

Rankingfaktoren für die lokale Suche 2017

Quelle: Screenshot MOZ

Stellen wir diese Faktoren in der Reihenfolge ihrer Bedeutung einmal kurz vor:

#1: Google My Business

Ein Google My Business Eintrag ist ein Muss bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung. Der Eintrag schafft die Verbindung zu Google Maps und zum Google+ Netzwerk (Google+ – Ranking-Power aus der Geisterstadt). Was ist hier wichtig? Die Wahl der richtigen Kategorie und Keyword-Signale im Titel des Profils.

Im Vergleich zu 2015 hat die Bedeutung der GMB-Präsenz leicht abgenommen.

#2: Lokale Link-Signale

Lokale Links sind für gute lokale Rankings wichtig. Und die Bedeutung der Links hat gegenüber 2015, der Vergleichsstudie, zugenommen.

Wir reden über qualitativ hochwertige Links, die nicht so ohne weiteres zu akquirieren sind. Hier unterscheiden wir 4 Dinge:

  • qualitativ hochwertige Links zur Domain
  • Anzahl branchenrelevanter Links
  • Qualität der Links zur URL der Google My Business Präsenz, wenn sich diese von der Domain unterscheidet (häufig ist das die Domain selbst)
  • Anzahl lokal relevanter Domains

#3: On-Page Faktoren

Lokale OnPage Signale umfassen das durchgängige Erscheinen von NAP-Daten auf der Website, lokale Keywords in URLs und Titles sowie im Content.

Die OnPage Signale sind im Vergleich zu 2015 nahezu konstant geblieben.

#4: Lokale Erwähnungen

Hier sprechen wir über Erwähnungen der Firma auf lokalen Portalen, in der lokalen Presse usw. Entscheidend für ein gutes Funktionieren der lokalen Erwähnungen sind konsistente NAP-Daten (Name, Address, Phone Number). Sprich: Firmierung, Adressbestandteile und Kontaktdaten sollten bis auf das Komma gleich sein.

Die lokalen Erwähnungen haben an Bedeutung verloren. Nicht verwunderlich, denn im Grunde stammen viele Quellen, insbesondere Branchenportale, auf denen diese lokalen Erwähnungen häufig erscheinen, aus der Internet-Steinzeit. Als man noch glaubte, man könne das Web händisch erfassen.

#5: Bewertungen

Qualität und Anzahl der Bewertungen haben im Vergleich zu 2015 an Bedeutung gewonnen.

Wichtig dabei sind Häufigkeit, Anzahl und Vielfalt der Bewertungen.

Dass Bewertungen wichtiger geworden sind, verwundert nicht. Sie sind ein klares Relevanz-Signal. Und echte Bewertungen sind nur durch exzellente Servicequalität des Unternehmens zu akquirieren.

#6: Verhalten-Signale

Hier misst Google die Click-Through-Rate, Klicks auf Telefonnummern oder Anmeldungen.

Auch die Bedeutung der Verhaltens-Signale ist gestiegen. Auch das zeigt, dass es für die Suchmaschine wichtig ist, nur solche Unternehmen im Ranking zu begünstigen, mit denen die User in der Suche buchstäblich etwas anfangen können.

#7: Personalisierung

Personalisierung meint lokale Suchergebnisse in Abhängigkeit zum individuellen Suchverhalten. Dieser Faktor ist steht an vorletzter Stelle und hat sich kaum verändert im Vergleich zu 2015.

#8: Soziale Signale

Sie rangieren an letzter Stelle und haben sogar an Gewicht verloren. Wer sich im sozialen Web engagiert, sollte dies nicht unbedingt aus Local SEO-Gesichtspunkten tun.

Kriterium Nähe

Entscheidend für das lokale Listing und die lokalen Rankings ist die physische Nähe. Physische Nähe meint zwei Dinge:

  • Nähe des Suchenden zum Ort der Suche
  • eine Präsenz des Unternehmens am Ort der Suche

Physische Nähe ist eine Grundvoraussetzung, ebenso wie die Google My Business Präsenz.

Jetzt wollen wir uns ansehen, welche dieser Faktoren echte Wettbewerbsvorteile bringen.

Welche Faktoren schaffen lokale Wettbewerbsvorteile?

Zusammenfassend gesagt, gibt es zwei Arten von lokalen Ranking-Kriterien. Die Pflicht-Kriterien und die Kür-Kriterien. Nur die Kür-Kriterien schaffen echte Wettbewerbsvorteile in der lokalen Suche.

Die Pflichtkriterien sind:

  • Eine Google My Business Präsenz mit sauberer Kategorisierung
  • Konsistente NAP-Daten bei lokalen Erwähnungen
  • Das Unternehmen hat am Ort der Suche einen Standort
  • die Nähe des Suchenden zum gesuchten Unternehmen

Local SEO – die Kür: damit schaffst du Abstand zum Wettbewerber

  • Qualitativ hochwertige Links zur Domain und zur Landing-Page der Google My Business Präsenz
  • Hochwertige Links von branchenrelevanten Domains
  • Hochwertige Links von örtlich relevanten Domains
  • Anzahl der schriftlichen Bewertungen

Fazit

Für die lokale SEO ist es wichtig, die Hausaufgaben in Form von Google My Business-Präsenz und konsistente NAP-Daten zu machen.

Mit hochwertigen Links und einem überragenden Bewertungsmanagement schaffst du die Kür.

Wichtig ist natürlich der relative Abstand zum Wettbewerber. Analysiere daher deine wichtigsten Wettbewerber und eruiere dessen offene Flanken.

Was sind eure Erfahrungen mit lokaler Suchmaschinenoptimierung? Was funktioniert bei euch gut?

Quelle: MOZ

Über Andreas Wieland

Andreas Wieland

Andreas J. Wieland ist Dipl.-Kaufmann und war 20 Jahre als Geschäftsführer eines Juweliers tätig. Mit dem Aufbau eines Online-Shops für Uhren infizierte er sich mit dem Online-Marketing-Bazillus. Als freiberuflicher Consultant berät er Juweliere und Dienstleister und unterstützt die Redaktion mit Beiträgen zu Online Marketing Themen.

Ein Gedanke zu „Lokale Suche 2017 – so schlägst du den Wettbewerb

  1. Susanne

    Local Listing ist ein sehr wichtiger Bestandteil des Online-Marketing.
    Kunden sind heute überall online und suchen jeden Tag nach Informationen.
    Vorallem die kleinen lokalen Unternehmen sind betroffen davon, nicht bei
    Google gefunden zu werden. Der Konkurrenzdruck in manchen Branchen kann in einer
    Stadt wirklich extrem groß sein.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.