Social Media Marketing

Kaum Bewegung bei Google+

Im Vergleich zu Facebook und Twitter ist das Engagement der User bei Google+ weiterhin gering.

Flaute bei Google+

Laut Mashable sind die User bei Google+ weiterhin sehr zurückhaltend. Mashable bezieht sich dabei auf eine Untersuchung von RJ Metrics, in der die öffentlichen Kommentare von 40 000 Google+-Usern analysiert wurden.

Laut RJ Metrics veröffentlichen 30 Prozent dieser User einen öffentlichen Post – und danach nichts mehr. Der Eindruck, den das Ergebnis erweckt, sollte zwar nicht auf das gesamte Konzept von Google+ übertragen werden, denn die Untersuchung hat sich ausschließlich mit öffentlichen Posts beschäftigt. Dennoch ist ersichtlich, dass Google+ gegenüber Facebook und Twitter viel aufzuholen hat.

Weitere Ergebnisse:

  • Der durchschnittliche Google+-Post wird seltener als ein Mal beantwortet oder geteilt. Ein +1 erfolgt im Schnitt ebenfalls seltener als ein Mal.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass ein User nach der Veröffentlichung eines Posts keine weiteren Beiträge veröffentlicht, liegt bei 15 Prozent.
  • Im Schnitt liegen zwischen den Posts eines Users zwölf Tage.
  • Die durchschnittliche Anzahl der öffentlichen Posts pro User wird jeden Monat kleiner.

Bittere Zahlen für das Google+-Network, vor allem wenn man es mit Facebook und Twitter vergleicht. Bei Facebook sind 52 Prozent der User täglich aktiv, bei Twitter 33 Prozent.

Bei Google wurde nach der Veröffentlichung der Studie darauf hingewiesen, dass diese nicht die kompletten Aktivitäten bei Google+ umfasse und somit falsche Rückschlüsse zulasse. Vor allem im privaten Bereich sei deutlich mehr Engagemant zu verzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.