Social Media Marketing

Du kannst jetzt Kinotickets direkt über Facebook buchen

Kinotickets werden meist online gebucht. Jetzt können Nutzer genau das über Facebook tun – und die Plattform nimmt ein weiteres Geschäftsfeld in Beschlag.

© Facebook, Laney Smith - Unsplash

Wer mal wieder ins Kino gehen möchte, wird heutzutage meist online inspiriert. Ein Trailer bei YouTube kann der Auslöser sein oder eine Ad bei Facebook oder Instagram. Vielleicht wird auch einfach nach dem neuesten Blockbuster gesucht. Facebook ermöglicht Nutzern ab sofort, direkt über die Plattform Kinofilme zu finden, Trailer zu schauen und die passenden Kinotickets unmittelbar zu buchen.

Kinotickets noch einfacher kaufen

Der Weg zum Kauf eines Kinotickets wird im digitalen Raum weiter verkürzt. Ich kann einfach bei Google nach einem Film suchen, bekomme passende Spielzeiten präsentiert und bin mit wenigen Klicks beim Ticketkauf über den Anbieter. Ähnlich simpel wird das Erlebnis nun bei Facebook laufen. Nehmen wir an, mir begegnet eine Ad für einen aktuellen Film oder ich bin einfach neugierig, was überhaupt gerade im Kino läuft. Dann kann ich entweder im Newsfeed in der Suchleiste „Filme“ eingeben oder einfach unter „Entdecken“ auf „Filme“ klicken.

Bei Facebook werden mir Filme für meinen Standort angezeigt (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), Screenshot Facebook

Beim Klick auf Pokémon Meisterdetektiv Pikachu bekomme ich nicht nur den Trailer und die Laufzeit direkt präsentiert. Dazu werden mir auch die Spielzeiten in nahe gelegenen Kinos angezeigt.

Anzeigen der Spielzeiten und eine Ticket Ad bei Facebook, Screenshot Facebook

Der nächste Klick leitet mich direkt zum entsprechenden Kino und dem Ticketkauf für die Vorstellung weiter. DeinKinoticket.de ist einer der ersten Partner von Facebooks neuer Initiative. Geschäftsführer Joe Fuhrmann erklärt:

Von Beginn an ist es das Ziel von DeinKinoticket.de, den Prozess des Ticketkaufs so einfach und leicht zugänglich wie möglich zu gestalten. Wir freuen uns, dieses Bestreben durch unsere Partnerschaft mit Facebook weiter voranzutreiben. Dadurch werden die Möglichkeiten zum einfachen und schnellen Kauf von Kinotickets enorm erweitert.

Beispiel zum Ticketverkauf über DeinKinoticket, © Facebook

Wirklich der erste Anlaufpunkt für Kinogänger?

Zwar ist nicht gesagt, dass Kinogänger nun zuerst bei Facebook schauen, dass sie ihre Karten buchen können. Immerhin ist der Klick auf die Website des Kinos, in das man für gewöhnlich geht, nicht allzu problematisch; vor allem, wenn der Filminteressierte über Google kommt. Dort lässt sich das aktuelle Kinoprogramm ebenfalls extrem schnell finden und passende Vorstellungen werden ebenso präsentiert. Allerdings hat Facebook den Vorteil, dass Filmvorschläge aus Ads, geteilten Beiträgen oder der Kommunikation über den Messenger direkt überprüft werden können So nimmt die immer noch größte soziale Plattform überhaupt einen wichtigen Aspekt der Unerhaltungsindustrie für sich ein. Mit Blick auf die Zukunft wären aber Angaben für die einzelnen Streamingdienste und deren aktuelle Angebote vielleicht wohl noch mehr von Engagement gekrönt.

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik ist studierter Literatur- und Medienwissenschaftler und schreibt seit Jahren über diverse Themen im Online-Marketing-Bereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.