Suchmaschinenmarketing

Jetzt für alle: Google startet Video-AdWords

Bisher konnten nur Unternehmen mit großen Budgets in diesem Segment aktiv werden. Jetzt dürfen auch kleinere Unternehmen mitmachen.

Massentauglich: AdWords für Video.

Es ist so weit: Google AdWords für Video kann jetzt von allen genutzt werden. Passend dazu hat Google einige Anpassungen vorgenommen. Interessant: Die Werbetreibenden müssen erst dann zahlen, wenn ein User sich dafür entscheidet, die Video-Ad anzugucken. Ein weiterer Vorteil für die Unternehmen: Die Video-Kampagnen können auf derselben Plattform kreiert und bearbeitet werden wie die Search- und Display-Anzeigen. Google verspricht zudem eine simple Bedienung: Innerhalb von fünf Minuten könnten die Werbetreibenden loslegen.

Wie auf youtube-global.blogspot.de nachzulesen ist, haben die Unternehmen die Möglichkeit, ihre Zielgruppe ziemlich genau anzusprechen. Mithilfe der Zuweisung von Keywords können die Videos beispielsweise in den Suchergebnissen bei YouTube auftauchen. Die Unternehmen können außerdem ihre Ad innerhalb eines bestimmten Contents platzieren – angepasst an die Interessen der Kunden.

Laut Google verbessern Video-Ads den Traffic der Webseite eines Unternehmens um 20 Prozent. Außerdem steigt die Rate der Suchen nach dem Unternehmen um fünf Prozent. Inweiweit die Zahlen wirklich stimmen, sei mal dahingestellt. Interessant ist für Brands aber sicher die Möglichkeit der Analyse. Und das klappt mit AdWords für Video. Erkennbar ist u. a. wie viele User das komplette Video angeguckt haben, wie viele die Website besucht haben und wie viele User auf dem Channel blieben, um sich eine weitere Ad anzuschauen.
TrueView Video-Ads beinhaltet das für Unternehmen reizvolle Angebot, dass sie nur dann für die Ad zahlen müssen, wenn die User sie zur Ansicht ausgewählt haben. Wenn User die Ad wegklicken, fließt kein Geld an Google. Sicher ein gutes Angebot, denn so kann die Zielgruppe genauer angesprochen werden.

Hier mal ein Video, das das Ganze veranschaulicht:

Als Anreiz für neue Unternehmen, bei AdWords für Video mitzumachen, spendiert Google jeweils 75 Dollar. Außerdem gibt es viel Unterstützung für die Brands, z. B. das Advertiser Playbook, das jede Menge Tipps und Tricks bietet, oder den Channel My Business Story für Anfänger.

Dass Google AdWords für Video jetzt auch für kleinere Unternehmen nutzbar ist, ist sicher für viele Brands eine gute Nachricht. Aber auch hier gilt: Die Kampagne sollte gut durchdacht sein. Ein schlechtes Video liefert bestimmt keine neuen Kunden. Da kann der Schuss auch nach hinten losgehen.

Ein Gedanke zu „Jetzt für alle: Google startet Video-AdWords

  1. Anonym

    Kann man auch zielgerichtet AdWords-Textanzeigen in YouTube-Videos schalten? Wenn ja, wie geht das?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.