Marketing Strategie

Instragram laufen die Nutzer davon

Dem Fotofilterdienst Instagram laufen nach Änderung der AGBs mehr als 50 Prozent der Nutzer davon.

Insta..Vorbei?

Kaum ändert Instagram seine AGB’s schon laufen dem Fotofilterdienst mehr als die Hälfte seiner aktiven Nutzer davon und das innerhalb eines kurzen Monats. Laut Analysetool Appstats hat sich die Zahl der aktiven Instagram-Nutzer zwischen dem 17. Dezember 2012 und dem 14. Januar 2013 von 16,35 auf 7,41 Millionen verringert. Das ist ein Rückgang von mehr als 50 Prozent, so Internetworld.

Die Nutzerzahlen von Instragram sinken immer weiter, Foto: t3n.de

Was ist passiert? Ende 2012 hat Instagram eine Änderung seiner AGBs angekündigt. In diesen wollte sich das Unternehmen das Recht einbehalten, Fotos von Usern künftig für werbliche Zwecke zu nutzen, und das ohne eine Vergütung oder Zustimmung des Nutzers. Ganz in guter alter Facebook-Manier. Die Reaktion war dementsprechend ein verhängnisvoller Shitstorm und ein eiliges Zurückrudern des Fotofilterdienstes in dem es die Passage aus den AGBs wieder entfernte. Instagram-Chef Kevin Systrom entschuldigte sich doch der Schaden war bereits angerichtet und das Vertrauen der Nutzer in die Plattform zerstört.

Erschwerend kommt noch hinzu, dass Instagram nicht mehr so exklusiv ist wie früher. Inzwischen gibt es viele ähnliche Anwendungen für iOS und Android und zuletzt hatten sogar Twitter und Facebook eigene Fotofilter vorgestellt und eingeführt. Die Nutzerschaft scheint Instagram also den intransparenten Umgang mit den eigenen Fotos doch nachträglich übelgenommen zu haben. Anders lassen sich diese absinkenden Zahlen nicht erklären. Was denken Sie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.