Social Media Marketing

Instagram testet Geofencing Feature in Beiträgen und Stories

Allem Anschein nach testet Instagram gerade ein Feature, mit dem die Beitragsreichweite lokal eingeschränkt werden kann.

© Element5 Digital - Unsplash

Instagram testet mit Geofencing anscheinend gerade ein Feature, mit dem User die Sichtbarkeit ihrer Posts und Stories lokal auf bestimmte Regionen beschränken können, wie auf The Next Web zu lesen ist. Besonders Unternehmensprofile können von einer Einführung des Tools profitieren.

Beiträge & Stories lokal beschränken

Jane Manchun Wong ist inzwischen berüchtigt für das Aufspüren früher Feature-Tests, unter anderem auf Instagram. Auf Twitter hat sie nun Screenshots veröffentlicht, auf denen das Geofence Feature auf der Plattform bereits implementiert ist. User können damit bei ihren Einträgen Regionen auswählen, in denen der Beitrag dann sichtbar sein soll.

Insbesondere für Brands ist das Geofencing Tool sinnvoll, denn damit lässt sich die Reichweite von Beiträgen so einschränken, dass sie tatsächlich lediglich in den Ländern ausgespielt werden, in denen sie für das Publikum relevant sind. Das Feature wird offenbar sowohl für Beiträge im Newsfeed als auch für Stories verfügbar sein.

Wie immer handelt es sich bei der Entdeckung um einen Test, der nicht offiziell von Instagram kommuniziert wurde. Doch hat Jane hierbei in der Vergangenheit meist einen guten Spürsinn bewiesen und mit ein wenig Glück können wir uns bald über ein neues, sinnvoll Feature auf unser aller Lieblingsplattform freuen.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.