Social Media Marketing

Instagram Chat Sticker: Für mehr Konversationen im Privaten

Mit dem neuen Sticker können User einer Chatgruppe beitreten – allerdings nur auf Anfrage.

Mit den Stories Stickern hat Instagram einen Weg gefunden, die ohnehin schon hohen Interaktionen weiter zu steigern. Nach den Quiz-, Fragen-, Hashtag- oder Countdown Stickern kommt nun wohl der Chat Sticker. User können eine „Mitgliedschaft“ im Chat anfragen und der Urheber darf entscheiden, wer drin ist.

Von der Story in den Gruppenchat 

Wer einen Chat Sticker in seiner Story postet, kann andere damit zu einem Gruppenchat einladen. Die User fragen den Beitritt zum Chat per Tap auf den Sticker an, der Urheber kann dann entscheiden, wer dabei sein darf. Der Gruppenchat findet sich dann direkt in der Inbox der Privatnachrichten in der App. Der Urheber kann den Chat jederzeit beenden.


Der Sticker geht auf das frühe Instagram zurück, in dem es in erster Linie noch um das Teilen von Inhalten ging und die App Nutzer-basiert war. Natürlich ist sie das heute auch noch, doch haben Unternehmen, Influencer und Werbung inzwischen viel Raum eingenommen. Mit dem neuen Sticker können User mit ihren Freunden im Gruppenchat über Dinge sprechen, die sie interessieren oder etwa gemeinsame Unternehmungen planen. Wie Influencer und Unternehmen den Sticker nutzen können, wird sich zeigen. Da der Chat im Privaten stattfindet, ist der Sticker für Marketingzwecke vermutlich eher ungeeignet.

Ob der Chat Sticker ankommt?

Wie einige User auf Twitter meinen, wird der Chat Sticker in den USA wohl eher nicht auf großen Anklang stoßen. Denn er wird als weiterer Angriff auf Snapchat(s Chatfunktion) wahrgenommen – Snapchat ist dort weiterhin, auch aufgrund seiner eher privaten Natur, eine relevante App für junge Nutzer, während sie es bislang zu keiner großartigen Relevanz in Europa gebracht hat. Hier ist Instagram das dominierende Social Network und wird entsprechend mit Features ausgestattet, die das Verweilen weiter vereinfachen und Snapchat weiter in den Hintergrund drängen.

Bisher ist der Chat Sticker noch nicht ausgerollt, sondern wohl nur zu Testzwecken einigen Nutzern zugänglich.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 bei OnlineMarketing.de, seit 2019 Senior Content Manager.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.