Social Media Marketing

Instagram Ads erreichen Europa

Die bisher US-Unternehmen vorbehaltenen Instagram Ads werden heute erstmals an europäische Nutzer ausgespielt.

Wie TheNextWeb berichtet, werden die ersten Instagram Ads bereits heute an Nutzer der App im Vereinigten Königreich ausgespielt. Die Anzeigen erscheinen im Feed mit einem “Sponsored”-Tag und und stehen im UK bisher nur ausgewählten Unternehmen wie Starbucks zur Verfügung.

Die Anzeigen sollen den Nutzern wie Native Content erscheinen und können ausgeblended werden. Instagram setzt neben Feedback von den Nutzern zu speziellen Anzeigen auf eine starke Personalisierung der Anzeigensteuerung, zu der unter anderem umfangreiche Nutzerdaten aus dem Pool Facebooks dienen sollen.

Großflächiger Ausbau des Werbeprogramms

Im vergangenen November erschien die erste Anzeige auf Instagram, nachdem das Unternehmen einen Monat zuvor die Einführung von Werbeanzeigen angekündigt hatte. Die Anzeige konnte innerhalb von 18 Stunden mehr als 200.000 Likes verzeichnen und generierte für den Modedesigner Michael Kors mehr als 30.000 neue Follower.

Das Projekt startete zunächst in den USA. Im Juni diesen Jahres kündigte das Unternehmen den Ausbau des Programms auf weitere englischsprachige Nationen an, speziell Kanada und Australien. Im Rahmen des Versuchs des Mutterkonzerns Facebook, aus den mehr als 200 Millionen Nutzern Instagrams Kapital zu schlagen, ist eine weitere Expansion zu erwarten.  Dabei ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das vielversprechende Format auch Deutschland erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.