Social Media Marketing

Infografik: Die Fortune 500 und ihre Social-Media-Auftritte

Die Fortune 500 und ihr Umgang mit Twitter, Facebook, YouTube und Corporate Blogs.

Immer mehr US-amerikanische Großunternehmen setzen auf Social-Media-Auftritte. So nutzen laut einer aktuellen Studie mittlerweile 77% der diesjährigen Fortune 500 Twitter, 70% Facebook und 69% YouTube. An Bedeutung gewinnt neben Pinterest, Foursquare und Instagram vor allem Google Plus.

fortune500_social_mediaHier die einzelnen Netzwerke:

Twitter

Accounts

Der Microblogging-Dienst führt das Feld mit der höchsten und im Vergleich zum Vorjahr um 4% zunehmenden Verbreitung an. Unter den oberen 10 der Fortune 500 unterhalten 8 einen aktiven und gepflegten Twitter-Account. Je mehr als 90% der Unternehmen aus der Banken-Branche, der Lebensmittelbranche und dem Fachhandel twittern, aus der Versicherungsbranche und der Automobilindustrie jeweils 53%.

Follower

Bei der Anzahl der Follower führt der Konkurrent Facebook mit rund 8.6 Millionen, gefolgt von Google und Starbucks:

twitter_follower_fortune

Facebook

Pages

70% der Fortune 500 unterhalten eine repräsentative Facebook-Seite. Unter den einzelnen Branchen führen hier der Fachhandel mit 96%, die Telekommunikationsbranche mit 88% und die Luft-, Raumfahrt und Verteidigungsindustrie mit 83%.

Fans

Hier führt Facebook selbst das Feld an:

facebook_fans_fortune

YouTube

Unter den Top 10 befindet sich nur ein einziges Unternehmen ohne einen eigenen YouTube-Channel. Insgesamt nutzen 69% die Video-Plattform.

Google+

Googles Plattform zeichnet sich durch eine hohe Anzahl verwaister, inaktiver Accounts aus. 35% der Fortune 500 betreiben einen aktiven Google Plus – Account, 19% sind registriert, aber inaktiv.

Corporate Blogs

2011 nutzten noch 23% der Fortune 500 Blogs, im Vorjahr schon 28%, heute schon mehr als ein Drittel. Aufgeschlüsselt nach Industriesegmenten sind Corporate Blogs bei Unternehmen aus der Telekommunikationsindustrie und dem Fachhandel mit 53% bzw. 46% am weitesten verbreitet. Weniger Zuspruch finden Blogs in der Versicherungsbranche und der Automobilindustrie mit je 20% oder weniger.

Auffällig: Höher platzierte Unternehmen sind eher bereit, Social Media zu nutzen als niedriger platzierte. Hier die Ergebnisse als Infografik:

Web

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Ein Gedanke zu „Infografik: Die Fortune 500 und ihre Social-Media-Auftritte

  1. NagelpilzInfo

    Danke ist immer wieder interessant zu sehen wie die „Grossen“ es machen. Wir bemerken, dass es für Start-Ups jedoch einiges schwieriger ist die gleiche Twitter-Popularität zu erreichen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.