Suchmaschinenmarketing

How-to: So verbesserst du deinen Internetauftritt mit Google My Business

Ein guter Internetauftritt bei Google ist auch für kleine, lokale Unternehmen von Vorteil. Google My Business hilft, das eigene Profil optimal zu gestalten.

© Google My Business - via headwaycapital.com

Kleine Unternehmen oder Geschäfte haben einige Möglichkeiten, ihr Business zu promoten. Doch ein aktiver Social Media-Auftritt und eine gelungene, ansprechende Website sind nicht alles, was online getan werden kann. Die Frage, die sich stellt, ist folgende: Wie finden potentielle Kunden die Website? Und in vier von fünf Fällen geschieht dies über eine Suchmaschine wie Google, mit der nach lokalen Geschäften und deren Öffnungszeiten, der genauen Adresse etc. gesucht wird. Inhaber, die ihren Webauftritt kontrollieren, sind klar im Vorteil. Denn eine ansprechende Präsentation im Verzeichnis der Suchmaschine mit einigen guten Fotos und positiven Kundenbewertungen lässt jedes Unternehmen besser dastehen und potentielle Kunden vertrauensvoller und aufgeschlossener werden.

Google My Business – getting started

Google My Business bietet einen einfachen Start in die Präsentation des Geschäfts online. Zunächst sollten Geschäftsinhaber überprüfen, ob ihr Geschäft bereits auf Google gelistet ist. Wenn dem so ist, kann Anspruch darauf erhoben werden. Wenn nicht, ist nur das Ausfüllen einiger Informationen notwendig und schon ist das Google Business online. Anschließend wird ein Code per Mail oder Post losgesandt, mit dem verifiziert werden soll, dass tatsächlich der richtige Besitzer das Google Business erstellt hat.


Du möchtest innovative Technologien für dein Unternehmen nutzen? Dann  schau dir das Whitepaper von Quantcast zu „Lehren von Marken des 21.  Jahrhunderts“ an, denn es liefert konkrete Handlungsansätze für moderne Marken – insbesondere im Direktgeschäft. 

Jetzt herunterladen!


Ein wenig Mühe macht sich bezahlt

Ähnlich wie auf Social Media ist es mit dem reinen Erstellen des Profils nicht getan. So eine Seite will gepflegt und geupdated werden. Zuallererst ist visueller Content wichtig. Um seine Marke bekannter und leichter wiedererkennbar zu machen, sollte das Logo hochgeladen werden sowie einige qualitativ hochwertige Bilder. Diese können z.B. die Räumlichkeiten, die Produkte oder auch das Gebäude von außen zeigen, um es für Kunden einfacher auffindbar zu machen. Besonders auszahlen kann es sich, dem Geschäft ein Gesicht zu geben und Bilder der Mitarbeiter oder Geschäftsführer hochzuladen. So wirkt die Seite persönlicher.

Auch das regelmäßige Beantworten von Kundenanfragen oder die Reaktion auf positive und auch negative Kundenbewertungen gehört zu einem gut geführten Google Business. Informationen wie Öffnungszeiten sollten immer aktuell sein. Regelmäßige Statusupdates geben den Besuchern der Seite das Gefühl, dass das Geschäft aktiv und lebendig ist und laden so zu einem Besuch ein.

Ein guter Internetauftritt ist unerlässlich

Im Hinblick auf die Entwicklung des Onlinehandels und des Suchverhaltens potentieller Kunden online ist es unerlässlich, jedem Teil des eigenen Internetauftritts Beachtung zu schenken. Google My Business gibt besonders auch kleinen Unternehmen die Tools und Tipps an die Hand, die die Online-Präsentation gelungen machen. Die nachfolgende Infografik erläutert Step-by-Step die Erstellung eines Profils und gibt Tipps, wie das Profil am besten personalisiert und optimiert werden kann.


© Google My Business – via headwaycapital.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.