Social Media Marketing

Facebook Sidebar Ads: sechs Tipps für mehr Klicks

Facebook Sidebar Ads bieten auf den ersten Blick nicht viele Möglichkeiten – sechs Tipps, um das Optimum herauszuholen.

© Sondem / Fotolia.com

Facebook ist das soziale Netzwerk mit den meisten Mitgliedern. Entsprechend begehrt ist es, dort Werbung zu schalten. Hauptsächlich gibt es dort zwei verschiedene Möglichkeit Ads zu präsentieren: in dem News Feed und in der Sidebar. Letzteres, so die verbreitete Meinung, ist nicht ganz so effektiv wie die erste Option. Werbung in dem News Feed sticht natürlich gleich ins Auge des Users. Sidebar Ads müssen hingegen um die Aufmerksamkeit buhlen. Das Problem: Die Werbung auf der rechten Seite hat nicht viele Möglichkeiten sich auszubreiten. 90 Zeichen und 100×72 Pixel – das sind die maximalen Größen. Wir haben für dich sechs Tipps, die dir helfen, das Maximum aus Sidebar Ads heraus zu holen.

Integriere Gesichter

jb-infusionsoft_ad

Das menschliche Gehirn ist auf Gesichter programmiert. Im Anlitz eines Gegenübers erkennst du Emotionen und Gefühle. Und da es sich um Facebook handelt, ist es selbsterklärend, dass du die Aufmerksamkeit mit Hilfe von Gesichtern bekommst.
Im besten Fall ein Mensch, den man mit deinem Unternehmen verbindet, womöglich eine bekannte Persönlichkeit.

Teaser

Wie bereits erwähnt, stehen dir nur 90 Zeichen an Text zur Verfügung. Aufgrund dieser geringen Anzahl macht es oftmals durchaus Sinn, einfach Foto Ads mit integriertem Text zu benutzen.

jb-onlinemeetingnow_ad

Andernfalls solltest du die 90 Zeichen als Teaser nutzen. Mach die User neugierig auf dich, stelle eventuell eine direkte Frage, oder lass deine Aussage offen.

Play Button

Play Buttons haben etwas Faszinierendes an sich. Oft kann man einfach nicht widerstehen, auf diesen zu klicken. Vor allem dann, wenn eine nahezu nichtssagende Überschrift das Video ziert.

jb-shopify_ad

Viele User werden die gleichen Gedanken haben und sind neugierig auf die Lösung des Videos. Wenn dein Budget nicht für ein Facebook-Video ausreicht, bastele dir einen Link zu deiner Seite, auf der du dann dein ganzes Video zeigst.

Biete Lösungen und Ersparnisse

Sobald man sparen kann, wird man überaus aufmerksam und aktiv. Wirb in deinen Ads also mit Rabatten. Aber Vorsicht: Übertreibe es nicht mit deinen Ankündigungen. Sobald sich ein User belästigt fühlt, wird er nicht mehr auf dich eingehen.

jb-centrum_ad

Zudem kannst du immer mit Tipps punkten. Seien es nun Gesundheitstipps, Diäten oder Kochrezepte – Tipps und Lösungen werden immer gerne angenommen.

Feinfühlige CTAs

Gerade bei Sidebar Ads funktionieren CTAs hervorragend. Aufgrund des geringes Platzes musst du kreativ werden – ohne dabei plump rüber zukommen.

jb-scribd_ad

Mache deine Leser neugierig auf deinen Link. Beschreibe einfach die Merkmale deines Produktes – ohne dabei alles zu verraten. Damit die Menschen mehr über deine Marke erfahren, müssen sie aktiv werden und deinen Link anklicken.

Einfach halten

Die limitierten Möglichkeiten der Sidebar können auch als Vorteil gesehen werden. Der größte Fehler den du machen kannst: eine überladene Sidebar Ad. Der User weiß dann gar nicht mehr, was du überhaupt von ihm möchtest und die Ad wirkt unübersichtlich. Bleibe bei ausgewogenen Farben, prägnanten Texten und unaufdringlichen Nachrichten.

Quelle: Social Media Examiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.