Suchmaschinenmarketing

Facebook plant Verbesserung der Suchfunktion

Bisher wurde die Suchfunktion bei dem Social Network eher vernachlässigt. Das soll sich aber jetzt ändern.

Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Eine Suche bei Facebook brachte bislang kaum nennenswerte Ergebnisse. Doch wie t3n.de jetzt berichtet, soll das in Zukunft anders werdern. Aktuell arbeiten angeblich zwei Dutzend Ingenieure bereits an einer Verbesserung des Search-Bereichs beim Social Network. Die Leitung des Projekts hat der ehemalige Google-Mitarbeiter Lars Rasmussen.

t3n stützt sich auf einen Bericht von Bloomberg Businessweek. Laut diesem soll die Suchfunktion dahingehend verbessert werden, dass die User in erster Linie Inhalte wie Status-Updates, aber auch sonstigen Web-Content wie Artikel, Fotos und Videos, der von Nutzern „geliked“ wurde, leichter finden. Der Nutzen liegt auf der Hand: Der User müsste dann Suchen nicht über andere Suchmaschinen aktivieren, sondern könnte auf der Facebook-Seite verbleiben.

Was bisher bei Facebook im Search-Bereich passiert, ist im Vergleich zu Google kaum der Rede wert. Das zeigt auch die Grafik.

Im Februar 2012 gab es bei Facebook 336 Millionen Suchanfragen. Bei Google waren es über 17 Milliarden. Das liegt natürlich auch daran, dass Facebook in puncto Suchalgorithmus in diesem Bereich Google hinterher hinkt.

Was Suchen bei Facebook reizvoll machen kann, ist die Tatsache, dass hier ein „sozialer Aspekt“ zum Tragen kommt. Die Wahrscheinlichkeit eines Klicks ist bei einer „sozialen Empfehlung“ sicher höher als bei einem Suchtreffer, der ausschließlich auf mathematischen Berechnungen basiert. Vor allem Werbetreibende dürfen also gespannt sein, mit was Facebook da womöglich an den Start geht.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Ein Gedanke zu „Facebook plant Verbesserung der Suchfunktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.