Social Media Marketing

Facebook Gruppen Update: Besseres Community-Management mit neuen Tools

Ab sofort gibt es für Gruppen-Admins auf Facebook neue Tools, eine Facebook-Gruppe zu leiten. Diese neuen Funktionalitäten stellen wir euch hier vor.

neues Mission-Statement von Facebook

© Social Media Today

Anlässlich des ersten Facebook Communities Summit, der vom 22. bis 23. Juni 2017 in Chicago stattfand, präsentierte das Soziale Netzwerk neue Funktionalitäten und Tools für Facebook-Gruppen.

Wie SocialMediaToday und Jon Loomer berichten, verfügt ein Gruppenadministrator ab sofort über folgende Möglichkeiten:

  • Gruppenstatistiken für mehr Einblick in die Community
  • Geplante Beiträge erstellen
  • Gruppenbeitritte einfacher verwalten
  • Wirksam gegen Spammer und Trolle vorgehen
  • Beiträge gruppenübergreifend posten

Gruppenstatistiken

Ab sofort sind Wachstum der Gruppe, Demographie der Mitglieder und das Verhalten der Gruppenmitglieder keine Daten mehr, die sich der Gruppen-Administrator über externe Tools holen muss.

Nun zeigen die Gruppenstatistiken:

  • Gruppenwachstum
  • Anzahl der Posts, Kommentare und Reaktionen über verschiedene Vergleichszeiträume
  • Wochentage und Tageszeiten, an denen die Gruppenmitglieder die Gruppe besuchen
  • Die besten Posts innerhalb der Gruppe
  • Die Top-Beitragenden
  • Alter und Geschlecht der Community und weitere demographische Daten

So spart sich der Gruppen-Admin Kosten für externe Tools und der Brandmanager erfährt mehr über seine eigene Gruppe.

Geplante Beiträge

Weitere logische Konsequenz: Er kann zum Beispiel jetzt Beiträge gezielt im Voraus planen. So erzielen Posts mehr Reichweite und haben die Chance auf mehr Interaktion.

Bewerbermanagement

Eine Gruppe lebt von der Qualität seiner Fans. Daher gibt es jetzt bessere Möglichkeiten für die Mitglieder-Selektion.

Der Gruppen-Admin sieht jetzt eine Gesamtübersicht über offene Anmeldungen. Er sieht die Bewerber in einer Übersicht mit Kurzprofil und kann sie einzeln oder gesamt auswählen oder ablehnen.

Die folgende Funktion hilft beim Aussortieren von unliebsamer Gruppenmitglieder.

Vereinfachtes Entfernen von Mitgliedern und Mitgliederbeiträgen

Hassprediger, Störenfriede, Trolle oder Spammer haben es in Zukunft in Gruppen schwer. Denn der Gruppenadmin kann nun:

  • alle Posts eines Mitgliedes,
  • alle Kommentare eines Mitgliedes,
  • alle offenen Gruppeneinladungen durch unliebsame Mitglieder

über 7 Tage rückwirkend entfernen oder ein Mitglied komplett blockieren.

Bei Facebook gibt es ein neues Mission-Statement. Es lautet:

Give people the power to build community and bring the world closer together.

Vor diesem Hintergrund ist die folgende neue Funktion zu sehen.

Gruppenübergreifende Beiträge

Ein Gruppenadmin mit mehreren Gruppen kann nun einen einzigen Post in mehreren Gruppen veröffentlichen. Reaktionen der Community sind in so einem Fall gruppenübergreifend zu sehen.

Eine Marke, die mehrere Gruppen verwaltet, kann nun Posts veröffentlichen, die für alle Gruppen der Marke relevant sind.

Fazit – Facebook-Gruppen steigern ihren Wert für Marketer

Mit den neuen Funktionen werden Facebook-Gruppen für Marken noch interessanter. Denn sie erleichtern das Community-Management, helfen bei der Marktforschung und verbessern Reichweite und Engagement. In Kürze sollten die Gruppen-Ads als weitere Werbeform hinzukommen und zusätzlich für Attraktivität sorgen.

Wie seht ihr diese Neuerunge? Habt ihr mit den neuen Tools schon Erfahrungen gemacht?

Über Andreas Wieland

Andreas Wieland

Andreas J. Wieland ist Dipl.-Kaufmann und war 20 Jahre als Geschäftsführer eines Juweliers tätig. Mit dem Aufbau eines Online-Shops für Uhren infizierte er sich mit dem Online-Marketing-Bazillus. Als freiberuflicher Consultant berät er Juweliere und Dienstleister und unterstützt die Redaktion mit Beiträgen zu Online Marketing Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.