Social Media Marketing

Der Königsweg für mehr User-Engagement?

Wie kann man User zu mehr Engagement animieren? Die Lösung klingt simpel: indem man sie dazu auffordert.

Grafik: Gerd Altmann / pixelio.de

Eigentlich ist das für gewissenhafte Marketingverantwortliche keine Neuigkeit. Wenn man User zu irgendwelchen Handlungen animieren will, muss man sie eigentlich nur fragen – ob das nun ber E-Mail ist, in Display-Anzeigen, auf Landing Pages oder in Blog-Artikeln.

Andres Traslavina von socialmediatoday kommt zu dem Schluss, dass im Zeitalter des Social-Media-Marketings viele aber den Aufruf zu Aktion (CTA – Call to Action) vernachlässigt hätten.

Aus seiner Sicht sollte damit jetzt Schluss sein. Eine seiner Studien hat ergeben, dass Tweets, die die Aufforderung (oder die Bitte) zum Retweet beinhalten, auch häufiger retweetet werden – viermal mehr. Aber wie sieht es damit bei den anderen Social Networks aus, z. B. bei Facebook?

Für eine Untersuchung zu diesem Thema hat Traslavina 1,2 Millionen Posts von den 10.000 am meisten „geliketen“ Facebook-Seiten analysiert. Insbesondere nahm er dabei Posts, in denen die Worte „like“, “comment“ oder „share“ benutzt wurden. Dabei kam er zu dem Schluss, dass diese im Allgemeinen mehr Engagement von Usern nach sich ziehen als Posts, in denen diese Worte nicht vorkommen.

Die folgende Infografik zeigt die Ergebnisse.

Werbetreibende sollten sich bewusst sein, dass der Algorithmus des Facebook-EdgeRanks das Engagement bei Facebook-Posts „belohnt“. Posts, die viele Likes, Shares und Kommentare nach sich ziehen, werden mit einer größeren Sichtbarkeit im Newsfeed der User belohnt. Und genau das ist es doch, was viele Marketer wollen, oder?

Dabei darf ruhig ein wenig experimentiert werden: Welcher CTA ist denn Ihrer Meinung nach der überzeugendste?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.