Content Marketing

Bilder kostenlos: Die besten Anlaufstellen für kostenfreie Stockfotos

Das World Wide Web bietet eine Fülle von professionellen Fotografien und Illustrationen. Wir nennen euch 5 Anbieter und entwirren den Lizenzdschungel.

foto

Bild: Henkster / stock.XCHNG

Hier werden dir 5 Archive aufgeführt, die kostenlose Bilder, Fotografien und Illustrationen anbieten. Neben der Größe der Datenbanken und einigen allgemeinen Informationen findest du Angaben zu allgemeinen Lizenzbedingungen.


Update

Achtung: Gerade die Verbreitung von Bildern über soziale Netzwerke birgt einige Fallen. Ebenso die kommerzielle Nutzung, welche nur in Ausnahmefällen erlaubt ist. Generell solltest du dich vor der Verwendung eines Werkes aus den hier aufgeführten oder anderen Datenbanken genauer mit den jeweiligen Lizenzbausteinen auseinandersetzen.

Das Problem bei der Veröffentlichung eines Werkes über Facebook und Co. – etwa durch ein Artikelsnippet – besteht darin, dass zum einen oft die lizenzbedingte Nennung des Urhebers ausbleibt. Zum anderen werden dem sozialen Netzwerk Rechte am Bild eingeräumt, was in den Lizenzbedingungen vieler Anbieter ausdrücklich untersagt wird.

Über die Kommentare hat uns folgende Frage von Nutzer Peter- Georg Lutsch erreicht:

Gibt es momentan überhaupt ein Stockfoto Portal, dass eine Verbreitung über soziale Netzwerke erlaubt?

Ja. ClipDealer bietet eine zusätzliche Social-Media-Lizenz für die angebotenen Werke und setzt nach einem Kauf keine Quellenangabe voraus. Diese verursacht Mehrkosten, die sich im Falle von Bildern und Vektorgrafiken auf 1,50 € belaufen. Dieses Modell scheint aktuell der sicherste Weg zu sein, rechtlichen Schwierigkeiten vorzubeugen. Im Falle einer Abmahnung kann der Betroffene durch die jeweilige Bestellbestätigung nachweisen, dass er das Werk unter der Social-Media-Lizenz erworben hat.

Fotolia kennzeichnet „Social Media-fähige“ Werke, in denen die Quellenangabe deutlich eingebunden ist und die bestimmten Größenbeschränkungen unterliegen. Grundsätzlich dürfen dabei Fotos und Vektoren, „die nicht Social Media-fähige Werke in diesem Sinne sind, nicht auf Social Media Webseiten und Anwendungen gepostet oder hochgeladen werden“.

Bilder auf Pixabay sind gemeinfrei, die Nennung des Urhebers wird nicht vorausgesetzt. Eine mögliche Problemquelle: Es ist nicht bekannt, ob derjenige, der das Werk hochgeladen hat auch wirklich der Urheber ist. Eine Gewährleistung dafür bieten nur wenige kostenlose Portale.

Eine auf breiter Basis akzeptierte und einheitliche Lösung für das Problem wurde bisher noch nicht erarbeitet. Die Verbreitung von Stockfotos über soziale Netzwerke sollte mit Vorsicht geschehen.


Aber nun zu den einzelnen Anbietern:

1. Stock.XCHNG

Stock.XCHNG bietet 400.000 Stock-Photos von mehr als 30.000 Fotografen. Das Netzwerk zählt seit 2009 2,5 Millionen registrierte Nutzer, die auch eigene Bilder zur Datenbank beitragen und von der hohen Reichweite dieser profitieren können. Stock.XCHNG ist eine Tochter von Getty Images und mit der ebenso Getty zugehörigen, kostenpflichtigen Microstock-Agentur iStockphoto verbunden.

Die Community bietet über Blogposts einige hilfreiche Anleitungen, hauptsächlich zum Umgang mit Bildbearbeitungsprogrammen und die Fotografie. Die vielen hochauflösenden Fotos, die unkomplizierte Registrierung und der Verzicht auf ein Freemium-Modell durch Credits wie bei anderen Anbietern machen Stock.XCHNG zu einer attraktiven Bildquelle.

stockxchng-startseite-580

Lizenzen und Verwendung

Zum Herunterladen eines Fotos ist eine Registrierung notwendig, die Lizenzen sind teilweise unterschiedlich gestaltet und setzen sich wie die Creative Commons aus mehreren Bausteinen zusammen. In der Regel sind eine redaktionelle und eine kommerzielle Nutzung erlaubt – abseits von der Verwendung in Logos und Marken sowie der Platzierung in einem illegalen oder unmoralischen Kontext. Der direkte Verkauf der Bilder ist, wie generell üblich, untersagt.

Manche Nutzungsszenarien setzen eine Kontaktaufnahme mit dem Urheber voraus, etwa durch das Kommentarfeld. Für die Nennung des Fotografen als Quelle besteht keine einheitliche Richtlinie. Hier hilft nur ein Blick in die jeweiligen Bedingungen.

stockxchng-kommentare

2. Pixelio

Neben mehr als 460.000 Bildern und Fotos zahlreicher User bietet Pixelio ein großes, deutschsprachiges Forum rund um Fotografie und das Netzwerk selbst, in dem auch spezielle Fragen zu verschiedenen Nutzungsszenarien gestellt und beantwortet werden.

pixelio_screen

Vielfältig gestaltet sind die Such- und Navigationsmöglichkeiten Pixelios, zu denen neben Kategorien und Vorschlägen ähnlicher Bilder und der Schlagwortsuche auch eine Farbtonsuche nach Häufigkeit oder Dominanz verschiedener Farben zählt.

Lizenzen und Verwendung

Pixelio setzt auf zwei verschiedene Lizenzen: Die rein redaktionelle Nutzung sowie die redaktionelle und kommerzielle Nutzung. Erstere schließt das Recht aus, die angebotenen Bilder zu Werbezwecken zu nutzen. Beide Modelle untersagen zudem die kommerzielle Auswertung des Bildmaterials, etwa den direkten Verkauf.

Löblich ist die genaue Ausführung der einzelnen Nutzungs- und Verbreitungsrechte für das Angebot der Plattform. Diese definieren eine vorausgesetzte Quellenangabe nach dem Schema „© Fotografenname / PIXELIO“.

3. PhotoXpress

PhotoXpress bietet eine Datenbank aus mehr als 21 Millionen Fotografien und Vektoren. Gegründet als Ableger des Netzwerks Fotolia bietet PhotoXpress heute neben kostenpflichtigen Premium-Bildern noch eine Reihe kostenloser. Die Suche nach diesen über die Navigation der Seite ist eher umständlich. Dafür bietet das umfangreiche Angebot der Seite einige hochauflösende und sehr professionell wirkende Bilder.

photoxpress

Statt der seiteninternen Suche empfiehlt sich hier der Einsatz einer Suchmaschine wie everystockphoto.com, die insgesamt 11 Quellen miteinbezieht. Diese lassen sich einzeln wählen und ausschließen – eine sinnvolle Funktion, da die Qualität der Bilder von Quelle zu Quelle stark variiert. Ärgerlich dabei: Viele Bilder aus PhotoXpress im Index von everystockphoto sind bereits nicht mehr verfügbar.

Lizenzen und Verwendung

PhotoXpress gewährt dem Nutzer des Bildes eines Sublizenz, die es ihm erlaubt, das Bild in unbegrenzter Anzahl zu reproduzieren und zu veröffentlichen. Es ist ihm untersagt, das Werk direkt oder auf einem eigenen Produkt abgebildet zu verkaufen und weitere Sublizenzen zu gewähren.

Wichtig: Auf einer Website darf das Format der Abbildung eine Größe von 640×480 Pixel nicht überschreiten, die Originalgröße des Bildes spielt dabei keine Rolle. Zudem darf das Bild vor der Veröffentlichung nicht höher skaliert werden als auf PhotoXpress vorgefunden.

Die Quelle soll nach dem Muster „© [Name des Fotografen / der Agentur] “ angegeben werden.

Zudem gelten Beschränkungen für die Nutzung in illegalem, pornografischem oder durch die Lizenz als unmoralisch deklariertem Umfeld.

4. RGBStock

RGBStock zeichnet sich durch eine wenig restriktive Lizenstruktur aus, bietet dafür aber eine vergleichsweise kleine Datenbank. Aktuell umfasst diese etwas mehr als 90.000 Bilder, viele davon eher als Vorlage oder Hintergrundbild für den heimischen Rechner entworfen.

rgbstock

Lizenzen und Verwendung

Die Lizenz erlaubt auch das Abdrucken der jeweiligen Bilder auf kostenpflichtigen Magazinen, Zeitungen und Broschüren, solange das Bild nicht den primären Inhalt darstellt – etwa textbegleitend platziert wird. Der Verkauf von Produkten, bei denen das Bild als Inhalt im Vordergrund steht, ist dabei nicht ausdrücklich verboten. Er erfordert jedoch eine schriftliche Einwilligung des Urhebers.

Auch erlaubt ist die Bearbeitung der Bilder oder die Verwendung in Collagen. Die Rechte bleiben bis zu einem gewissen Grad der Veränderung bei RGBStock. Die Nennung des Urhebers wird in den Lizenzbedingungen nicht konkret verlangt.

5. MorgueFile

Das 1996 enstandene Projekt MorgueFile richtet sich an Designer und Illustratoren, wie bei einem Blick in das Archiv unschwer zu erkennen. Dieses gliedert sich in zwei Bereiche, einer davon für kostenlose Bilder. Die in diesem Bereich aufgeführten Werke wurden manuell geprüft, um gewissen Copyright-Problemen vorzubeugen.

morguefile

Lizenzen und Verwendung

Für die redaktionelle Nutzung wird eine Kontaktaufnahme zum Fotografen empfohlen sowie die Nennung dessen. Letztere ist nicht ausdrücklich vorgeschrieben. Auch kann das Werk kommerziell genutzt werden, solange es nicht freistehend oder unverändert verkauft wird. Veränderungen am Werk sind ausdrücklich erlaubt.


Dieser Text stellt keine Rechtsberatung im Sinne des Rechtsdienstleistungsgesetzes dar, sondern gibt lediglich die Meinung des Autors wieder.

4 Gedanken zu „Bilder kostenlos: Die besten Anlaufstellen für kostenfreie Stockfotos

  1. Chris

    Danke für den aufschlussreichen Artikel. Ich selber nutze auch einige Anbieter als Anlaufstelle für kostenfreie Stockfotos. Interessant ist übrigen auch die Nutzung der monatlich kostenfreien Fotos bei einigen Anbietern, beispielsweise bei http://www.bigstockfoto.de oder http://www.depositfotos.de – habe mir schon eine beachtliche Sammlung anlegen können, bei der Verwendung muss man natürlich die entsprechenden Lizenzbedingungen beachten. :)

    Antworten
  2. Stephanie Werth

    Hallo und danke für den Beitrag. Was halten Sie von http://piqs.de/ ? Ich habe schon öfter davon gehört und die Nutzung von Fotos für Webprojekte soll wohl recht unkompliziert sein.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.