Suchmaschinenmarketing

Baidu testet Suche mit Gesichtserkennung

Die chinesische Suchmaschine Baidu testet aktuell eine neue Form der Bildersuche. Diese basiert auf der Gesichtserkennung.

Baidu-Logo

Die Zukunft hat schon begonnen. Vieles ist mittlerweile möglich. Auch bei Suchmaschinen. Da hat das chinesische Unternehmen Baidu mal eine neue Testphase eingeläutet. Die Bildersuche soll in dieser jetzt anhand der Gesichtserkennung möglich sein. Das berichtet Valuewalk.

Wie funktioniert das? User können demnach das Bild eines Gesichts hochladen. Die Suchmaschine Baidu versucht dann auf dieser Grundlage, andere Bilder derselben Person zu finden. Und nicht nur das: Dazu liefert Baidu Informationen zum Namen der gesuchten Person. Wie thenextweb berichtet, sollen User bislang bei Bildern von Prominenten recht gute Ergebnisse erzielt haben. Weniger gut soll die Bildersuche anhand von Fotos von Normalbürgern funktionieren. Auch Bilder, die z. B. unscharf oder verwackelt waren, konnten bislang im Allgemeinen keine guten Ergebnisse erzielen.

Wie Searchengineland-Redakteur Barry Schwartz schreibt, testete er die Bildersuche mit einem Bild von sich selbst. Das Ergebnis: Baidu liefert ein passendes Resultat.

Manche mögen es wissen, andere nicht: Google hat eine ähnliche Option im Angebot. Diese nennt sich Search by Image und existiert seit Juni 2011. Auch bei Google+ ist es möglich, anhand von  Bildern zu suchen. Das Feature „Find my Face“ erlaubt es Nutzern, nach Bildern von sich zu suchen.

Man darf gespannt sein, wie sich diese Form der Suche entwickelt. Und inwieweit dies womöglich auch in puncto Marketing interessant sein könnte.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.