Display Advertising

AdSense: Google launcht asynchronen Code

Die Beta-Phase wird eingeläutet: Google will mit dem Code die Latenzzeit bein Laden von Websites verringern.

Google AdSense

Eine gute Nachricht für alle AdSense-Nutzer: Google hat den asynchronen Code für AdSense gelauncht. Dieser soll dabei helfen, die Latenzzeit zu verringern. Das heißt im Klartext: Der Aufbau der Seite soll nicht von den Werbeanzeigen aufgehalten werden und somit schneller vonstatten gehen. Das geht aus einem Eintrag auf Googles Support-Seite hervor.

User sollen also auch dann, wenn es Probleme mit der Darstellung der Anzeigen gibt, den Content der Pages schnell zu Gesicht bekommen. Das ist natürlich in erster Linie für Mobile-User interessant, denn hier sind die Ladezeiten im Allgemeinen länger.

Für Publisher findet sich die neue „Asynchronous (BETA)“-Option im Drop-Down-Menü bei der Auswahl des Code-Typs. Diesen Screenshot haben wir bei marketingland gefunden.

jq

Da Google bekanntlich immer mehr Wert auf die Site Speed legt, ist der Launch dieses Codes für Publisher wahrlich eine gute Nachricht. Es wird empfohlen, alle Anzeigeneinheiten gleichzeitig auf den asynchronen Code umzustellen, damit nicht ein Element die anderen noch beim Aufbau behindert.

Ein weiterer Screenshot von marketingland zeigt ein Beispiel eines solchen asynchronen Codes:

AdSense-asynchronous-ad-code-example

Um den Code für die bestehenden Anzeigeneinheiten zu aktualisieren, sollten Publisher unter „My Ads“ den „Import old Ad Code“-Link anklicken und den weiteren Anweisungen folgen. Dieser Vorgang soll laut Google in Zukunft noch vereinfacht werden.

Ein Gedanke zu „AdSense: Google launcht asynchronen Code

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.