Social Media Marketing

Facebook Video: 4 Hebel für optimale Reichweite und maximales Engagement

Diese Analyse von 100 Millionen Facebook Videos verrät, welche Emotionen, Themen, Länge und Beschreibung du wählen solltest, um die Reichweite zu optimieren.

© Thomas William - Unsplash

Videos verzeichnen auf Facebook nicht nur die größte Reichweite, sondern auch die meisten Interaktionen. Eine umfassende Auswertung von 100 Millionen Video-Posts zeigt, wie du deinen Bewegtbild-Content gestalten solltest, um das Maximum an Views und Engagement herauszuholen.

Facebook Videos erhalten mehr Reichweite als anderer Content

Die Reichweite für Publisher auf Facebook ist seit Beginn des Jahres stark eingebrochen. Während sämtliche Content-Formate organisch eingeschränkt wurden, eröffnen Videos immer noch die besten Chancen, um möglichst viele User zu erreichen. Facebook möchte die Seitenbetreiber anscheinend dahingehend konditionieren, dass sie vermehrt Bewegtbild nutzen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Um eine Idee zu bekommen, was neben neuem Werbeinventar dahinterstecken könnte, lohnt sich ein Blick auf Facebook Watch.

Doch wie sollte ein Video auf Facebook gestaltet sein, um Interaktionen und vor allem auch Reichweite zu bekommen? BuzzSumo untersuchte 100 Millionen Videos, die Publisher im Verlauf eines Jahres posteten, um dieser Frage auf den Grund zu gehen. Dabei unterschieden die Analytiker zwischen Facebook Live und dem Standard Video Format. Aus den Ergebnissen lassen sich einige Handlungsempfehlungen ableiten.

1) Welche Emotionen sprechen Publisher mit den Videos an?

Die beliebtesten Facebook Videos riefen vor allem die Emotionen Freude und Liebe hervor. Die besten Facebook Live Videos setzten neben Liebe auf Trauer.

Vorwiegende Reaktionen auf Facebook Videos (links) und Facebook Live Videos (rechts), © BuzzSumo

Das Engagement für beide Formate ist relativ gleichbleibend. Im Schnitt erfasste BuzzSumo 928 Interaktionen für Videos und 1.043 für Live-Streams. Dabei meint Interaktionen hier Likes, Shares und Kommentare. Das Hauptaugenmerk eines Video-Produzenten sollte jedoch stets auf den Shares liegen, um die Reichweite zu maximieren.

2) Welche Themen funktionieren gut?

Großer Gewinner ist die Foodbranche. Diese Thematik bringt extrem hohe Interaktionsraten mit sich. Fashion & Beauty sowie Haustiere folgen mit einigem Abstand. BuzzSumo rät dazu, vorwiegend Tipps und How-tos zu produzieren.

Beliebte Themen bei Facebook Video Content, © BuzzSumo

3) Wie lang sollte ein Video sein?

Kürzere Videos performen besser. Zu kurz dürfen die Inhalte allerdings auch nicht sein. Videos, die unter 30 Sekunden lang waren, bekamen am wenigsten Engagement. Zwischen 60 und 90 Sekunden hat sich als die effektivste Länge herausgestellt. Ab einer Dauer von sechs Minuten pendelt es sich ein – es macht also mit Blick auf die Interaktionen dann kaum noch einen Unterschied, ob das Video sechs oder 20 Minuten lang ist.

Die optimale Länge für Facebook Videos, © BuzzSumo

Für Streaming gelten andere Regeln. Hier lautet die Empfehlung mindestens 15 Minuten auf Sendung zu sein, um das meiste Engagement herauszukitzeln. BuzzSumo empfiehlt 15 bis 20 Minuten als Richtwert. Die Top-Performer für Facebook Live waren im Schnitt etwa 20 Minuten aktiv.

Die wirksamste Dauer für Facebook Live, © BuzzSumo

4) Wie viele Zeichen sind für den Text des Video-Posts zu wählen?

Die 10.000 Videos mit der größten Reichweite und den meisten Interaktionen wiesen im Schnitt eine Beschreibung von 84 Zeichen auf. Der Median lag hingegen bei 61 Zeichen. Bloß keine langen Romane. Es reicht ein kleiner Hinweis, der die Lust weckt, sich das Video anzuschauen.

Zur Veranschaulichung ein Text mit 61 Zeichen:

Dies ist ein Text für ein Facebook Video. 61 Zeichen performen am besten.

Es bleibt schlussendlich darauf hinzuweisen, dass die Daten aus der Erhebung von Publishern aus den verschiedesten Branchen stammen. Einige davon sind viel größer als andere und die Posting-Strategie der Seitenbetreiber unterscheiden sich sicherlich auch grundlegend. Es ist also schwer, allgemeingültige Aussagen abzuleiten. BuzzSumo gibt also nur datengestützte Vermutungen ab, die sich nicht für jeden deiner Posts bewahrheiten müssen. Aber einen Versuch ist es allemal wert.

Über Anton Priebe

Anton Priebe

Anton Priebe ist Redaktionsleiter und seit Ende 2013 bei OnlineMarketing.de aktiv. Der studierte Germanist und Soziologe fokussiert sich auf Technologie, kreative Marketingstrategien, Conversion Optimierung und SEO. In seiner Freizeit klettert Anton gerne Wände hoch, bereist die Welt und freut sich über gutes Essen oder neue Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.