Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Mobile Marketing
User geben 33 Milliarden US-Dollar für Apps aus

User geben 33 Milliarden US-Dollar für Apps aus

Kathrin Pfeiffer | 25.03.22

Data.ai hat seinen Quartalsbericht für das Q1 2022 veröffentlicht. Dabei zeigt sich ein extremes Wachstum bei Downloads und App Spend. Vor allem In-App Subscriptions sorgen für mehr Umsatz.

Die Auswertungen der Apps mit den meisten Downloads, Usern und Umsätzen für den Play Store und App Store finden sich im aktuellen Quartalsbericht von Data.ai. Darin zeigt sich auch: Seit 2007 steigt der Umsatz konstant. Außerdem wurden im ersten Quartal 2022 weltweit bereits 37 Milliarden Apps heruntergeladen. Das sind rund elf Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei gehen 28 Milliarden davon auf das Konto von Android Usern, während via iOS „nur“ acht Milliarden Apps heruntergeladen wurden. Was den Umsatz angeht, hat Apple jedoch die Nase vorn: Apple User geben für Apps beinahe doppelt so viel aus wie Android User.

© Data.ai

Ein Königreich für Gaming – und Streaming!

App-Kategorie des Jahres: Bearbeitungs-Tools für Video. Dabei legt Data.ai die These nahe, dass TikTok Auslöser für diese Entwicklung war. Apropos Video: Durch Streaming-Dienste wie Netflix, Disney+ und HBO werden weiterhin viele In-App-Käufe generiert. Gaming ist also nicht länger die einzige Goldmine für Käufe in Apps selbst. Im Q1 2022 haben User so viel für mobile Apps ausgegeben wie noch nie zuvor. Global summieren sich die Ausgaben auf 33 Milliarden US-Dollar. Dabei bezieht sich diese Zahl nur auf Abonnements und virtuelle Inhalte. Über Apps bestellte Waren zählen nicht dazu.

© Data.ai

Big Player ganz oben

Die Top-Apps weltweit wurden in drei Kategorien ausgewertet: Downloads, Ausgaben der User und monatlich aktive User. In der Kategorie Downloads sind die Big Player ganz oben. Instagram hat das Battle mit TikTok gewonnen und sich die Goldmedaille geholt. Bis auf dieses Kopf-an-Kopf-Rennen sind jedoch keine Überraschungen gelistet. Platz eins bis zehn belegen wie folgt:

  1. Instagram
  2. TikTok
  3. Facebook
  4. WhatsApp Messenger
  5. Snapchat
  6. Telegram
  7. Shopee
  8. Facebook Messenger
  9. Spotify
  10. Zoom Cloud Meetings

In der Kategorie Ausgaben belegt TikTok Platz eins. In-App-Geschenke, mit denen man seine liebsten Creator unterstützen kann, haben zu diesem Ergebnis wesentlich beigetragen. Auffällig ist, dass sechs von zehn Apps, die hier gelistet sind, Streaming Apps sind.

  1. TikTok
  2. YouTube
  3. Tinder
  4. Disney+
  5. HBO Max
  6. Tencent Video
  7. Google One
  8. Piccoma
  9. iQiYi
  10. QQ Music

In der Kategorie monatlich aktive User finden sich größtenteils Messenger Apps, Ausnahmen hier sind Amazon, Spotify und Netflix.

  1. Facebook
  2. WhatsApp Messenger
  3. Instagram
  4. Facebook Messenger
  5. TikTok
  6. Amazon
  7. Telegram
  8. Twitter
  9. Spotify
  10. Netflix

Neben diesen Charts erwähnt das Reporting von Data.ai, dass auch die Kategorie Wellness und Gesundheit auf dem Vormarsch ist. Mit einem vierteljährlichen Wachstum von 23 Prozent können wir einige Kandidat:innen im nächsten Quartalsbericht in den Top Ten erwarten.

© Data.ai

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*