Above the fold

Above the fold ist der obere Bereich einer Website, der beim Öffnen der Seite sichtbar ist, ohne dass ein Scrollen notwendig wird. Der Begriff stammt ursprünglich aus dem Druckereiwesen. Tageszeitungen werden beispielsweise in der Mitte gefaltet. Nur der Teil auf der Titelseite oberhalb des “Folds”, der Falzlinie, ist sofort sichtbar und soll mit möglichst imposanten Bildern und aktuellen Storys versehen werden. Nicht anders ist es bei Online-Medien. Allerdings bewertet Google die übermäßige Platzierung von Anzeigen in diesem Bereich als eher negativ, da sie die Benutzerfreundlichkeit einschränken und den User ggf. von seiner Suche nach relevanten Informationen einschränken. Genauso wenig Mehrwert wird dem User geboten, wenn nur auf Platzierung “below the fold” optimiert wird.

Wir bedanken uns für diesen Lexikonbeitrag bei tectumedia. 

Der Performance und Brand Marketing-Experte tectumedia ist Berater und Partner für individuelle Unternehmenslösungen. Vom Aufbau firmeninterner Kompetenzen über Best-of-Breed Beratung zur technologischen Infrastruktur bis zur operativen Leitung und Umsetzung geeigneter Maßnahmen bietet das Team maßgeschneiderte Marketingstrategien.