Welche Fremdsprachen sind am gefragtesten? | OnlineMarketing.de
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Selfimprovement
Stellenausschreibungen: Welche Fremdsprachen sind gefragt?
© Christina @ wocintechchat.com - Unsplash

Stellenausschreibungen: Welche Fremdsprachen sind gefragt?

Aniko Milz | 27.01.21

Wer derzeit oder demnächst auf Jobsuche ist, sollte nicht nur den eigenen Lebenslauf aktualisieren, sondern diesen am besten auch gleich mit einer dieser gefragten Fremdsprachen aufpeppen.

Heutzutage wird viel von Bewerber:innen erwartet. Neben Erfahrung stehen auch oft bestimmte Qualitäten und Kenntnisse auf dem Wunschzettel der HR-Fachkräfte. Dazu gehört auch das Beherrschen von Fremdsprachen. Es ist wohl keine Überraschung, dass Englisch in der heutigen globalisierten Welt fast zur Standardanforderung geworden ist. Doch nicht nur Englischkenntnisse sind heiß begehrt. Eine Studie von Indeed hat die zehn gefragtesten Fremdsprachen in Stellenanzeigen untersucht.

Diese Fremdsprachen werden am häufigsten in Stellenausschreibungen gefordert

  1. Englisch 93,1 Prozent
  2. Französisch 2,9 Prozent
  3. Spanisch 1,2 Prozent
  4. Italienisch 0,9 Prozent
  5. Russisch 0,5 Prozent
  6. Polnisch 0,5 Prozent
  7. Arabisch 0,3 Prozent
  8. Chinesisch 0,3 Prozent
  9. Türkisch 0,2 Prozent
  10. Portugiesisch 0,1 Prozent

Ganz vorn dabei: Natürlich Englisch. Ohne die Weltsprache geht es kaum. 93,1 Prozent der untersuchten Jobanzeigen gaben dies als Voraussetzung an. Mit großem Abstand folgen romanische Sprachen wie Französisch, Spanisch und Italienisch. Nicht so begehrt, aber dennoch gefragt sind Sprachen wie Chinesisch, Türkisch und Portugiesisch. In etwa einem Fünftel aller Stellenanzeigen werden Fremdsprachenkenntnisse gefordert. Diese Sprachen sollten konversations- oder verhandlungssicher beherrscht werden. Ein Grundverständnis von Englisch wird häufig vorausgesetzt, ohne dass es explizit in der Stellenausschreibung erwähnt wird.

Wo kann ich mit Deutschkenntnissen punkten?

Innerhalb von Europa spielt Deutsch als Fremdsprache eine große Rolle. In allen untersuchten Ländern mit Ausnahme von Belgien steht Englisch als gefragteste Sprache auf Platz Eins. Doch danach folgen ziemlich gleichauf Deutsch und Französisch. Im englischsprachigen Irland steht Deutsch sogar auf Platz Eins. Das mag zunächst überraschen, doch in Irland sitzen viele Technologieunternehmen, die Software und Produkte für den deutschen Markt bereitstellen. Hier lässt sich mit Deutschkenntnissen gut Karriere machen.

© Indeed

Wann sollte ich Sprachkenntnisse im Lebenslauf angeben?

Grundsätzlich gilt: Alles, was du kannst, kannst du auch angeben. Wenn du eine Sprache gut genug gelernt hast, um eine Konversation halten zu können, kann sie auch im Lebenslauf aufgeführt werden. Hinterfrage auch hier wie bei anderen Kenntnissen, früheren Nebenjobs etc., wie relevant dein Können für die gewünschte Stelle ist. Die Kenntnisse aus dem Schwedischkurs 2014, die sich im Urlaub bezahlt machen, sind für Firma XY ohne irgendeinen Bezug nach Schweden eventuell irrelevant. Grundsätzlich sind gute Fremdsprachenkenntnisse aber immer ein Pluspunkt. Warum also nicht mal wieder etwas in einer erlernten Sprache lesen, eine Serie gucken oder einen Podcast hören, um das eigene Wissen aufzufrischen? Oder vielleicht machst du sogar mal einen Sprachkurs, um beim Bewerbungsgespräch für deinen Traumjob richtig punkten zu können.

Sprichst du verhandlungssicher Englisch oder sogar eine weitere Fremdsprache?