Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Selfimprovement
„Abwarten und Tee trinken“: 5 Sätze, die erfolgreiche Menschen nicht sagen
© Windows - Unsplash

„Abwarten und Tee trinken“: 5 Sätze, die erfolgreiche Menschen nicht sagen

Nadine von Piechowski | 06.07.20

Wie wir denken und sprechen, beeinflusst unsere Gedanken ungemein. Beruflich erfolgreiche Menschen wissen das – und hüten sich vor diesen fünf Sätzen.

Menschen, die in ihrem Job durchstarten, verbinden viele Faktoren. Sie sind meist außergewöhnlich zielstrebig, organisiert oder einfach überdurchschnittlich engagiert, wenn es um ihre Herzensangelegenheit geht. Ein weiterer Aspekt, der hierbei gern außer Acht gelassen wird, ist die Sprache. Denn wie wir mit anderen und uns selbst reden, beeinflusst unser berufliches Vorankommen enorm. Wir haben für euch daher fünf Phrasen zusammengefasst, die kein erfolgreicher Mensch sagen würde Wir haben für euch daher fünf Phrasen zusammengefasst, die kein erfolgreicher Mensch sagen würde und die du aus deinem Sprachgebrauch streichen solltest, wenn du in deinem Job durchstarten möchtest.

1. „ Ich hasse meinen Job.“

Jeder kennt Tage oder auch Wochen, die Job-technisch nicht so laufen wie gewünscht. Erfolgreiche Menschen wissen aber, dass es sich hierbei nur um einen abgesteckten Zeitraum handelt. Und dieser lässt sich mit einer positiven Einstellung viel leichter überstehen als mit einem negativen Mindset, welches durch den Satz „Ich hasse meinen Job“ nur noch verstärkt wird.

Wer seinen aktuellen Beruf wirklich hasst, sollte vielleicht über einen Wechsel nachdenken. Denn auf Dauer kann der falsche Beruf unglücklich machen oder sogar zu psychischen Problemen führen.

2. „Warten wir es ab.“

Abwarten und Tee trinken, ist meist nicht die richtige Taktik, um im Beruf voranzukommen. Erfolgreiche Menschen handeln proaktiv und lassen nur selten Dinge einfach so auf sich zukommen. Wer Fortschritte sehen will, muss auch etwas dafür tun und nicht nur rumsitzen und Däumchen drehen.

3. „Das haben wir schon immer so gemacht.“

Wer erfolgreich sein will, muss sich ständig damit auseinandersetzten, wie Prozesse und das eigene Verhalten optimiert werden können. Wer potentielle Verbesserungen mit einem „Das haben wir schon immer so gemacht“ abbügelt, wird niemals einen Fortschritt sehen. Berufliche Überflieger sagen diesen Satz daher so gut wie nie.

4. „Das ist nicht meine Aufgabe.“

Natürlich haben auch beruflich erfolgreiche Menschen Dinge, die sie lieber erledigen als andere. Der Unterschied zu einem Durchschnittsarbeiter liegt hier aber darin, dass echte Überflieger sich den unangenehmen Aufgaben stellen und diese bearbeiten – auch wenn sie nicht in ihrem Aufgabenbereich liegen. Das macht nicht nur einen guten Eindruck auf die Führungsetage, sondern bringt dem Durchstarter noch zwei viel entscheidendere Vorteile: Erfahrung und Kompetenzerweiterung.

5. „Das wird nie was.“

Bei Menschen, die nicht an das eigene Vorhaben glauben, ist das Scheitern bereits vorprogrammiert. Erfolgreiche Menschen gehen erstmal davon aus, dass eine geplante Aktion oder ein Projekt funktioniert und sie voranbringt. Warum sollte man dieses auch sonst starten? Bleibt der Erfolg dann doch aus, kann man die Ursachen analysieren und daraus wenigstens eine Lehre ziehen – und das ist schließlich auch ein Gewinn.