Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Karriere Tipps
Neue Tools: LinkedIn hilft mit Video Introduction bei Bewerbung in Coronazeiten

Neue Tools: LinkedIn hilft mit Video Introduction bei Bewerbung in Coronazeiten

Michelle Winner | 04.05.20

Mit Introductions können Bewerber einen bleibenden Eindruck hinterlassen - noch vor dem eigentlichen Jobinterview. Zudem zeigt eine KI-Analyse Fehler beim Beantworten von Bewerbungsfragen.

Das Coronavirus hat uns weiterhin fest im Griff und macht vor der Wirtschaft nicht halt. Millionen Menschen befinden sich in Kurzarbeit, andere haben ihren Job sogar ganz verloren. Letztere Personen und jene, die schon vor Covid-19 auf Jobsuche waren, stehen derzeit vor einem Problem: Wie kann ich trotz der Krise eine neue Arbeit finden? Nachdem wir dir vor kurzem bereits Tipps zum Bewerben in Zeiten von Corona gegeben haben, gibt es nun Unterstützung seitens der Plattform LinkedIn. Diese hat nun zwei Tools entwickelt, die dir dabei helfen sollen, hervorzustechen und dich auf Video-Bewerbungsgespräche vorzubereiten.

Mit Video Introduction zum neuen Job

Es ist schwierig deine Soft Skills und Qualifikationen überzeugend zu präsentieren, wenn ein persönliches Bewerbungsgespräch nicht stattfinden kann. Natürlich zählt auch das, was du schriftlich in deiner Bewerbung ausdrückst, doch ein Jobinterview ist meist noch wichtiger, um dich von der Konkurrenz abzuheben. Um trotz der derzeitigen Kontaktbeschränkungen hervorzustechen, bietet LinkedIn jetzt Video Introductions – kurze Vorstellungs-Clips, durch die du als Bewerber einen „persönlichen“ ersten Eindruck hinterlassen kannst.  Nach eingegangener Bewerbung können  Arbeitgeber die Kandidaten dazu einladen, ein bis zwei typische Bewerbungsfragen zu beantworten. Dies kann zwar auch schriftlich erfolgen, doch um dich von anderen Bewerbern abzugrenzen, empfiehlt es sich auf die Video Introduction zu setzen.

So sieht die Seite eines Bewerbers aus Sicht des Arbeitgebers aus. Rechts findest du die Video Introduction, © LinkedIn

Hast du als Bewerber also eine Einladung zur Video Introduction erhalten, ist es relativ einfach darauf zu antworten. LinkedIn zeigt dir eine simple Anleitung an. Du kannst zunächst die gestellten Fragen einsehen und dir schon mal eine gute Antwort parat legen. Für das Video selbst hast du unbegrenzte Retakes – keine Panik also, wenn ungewollt Katze oder Kinder ins Bild springen. Dein Video kannst du übrigens auch ganz bequem mobil im Selfie-Format aufnehmen. Du bekommst außerdem eine Empfehlung, bis wann du deine Antwort abgeschickt haben solltest.  Schon mit wenigen Klicks bist du am Ziel. So sieht der Prozess aus Sicht der Bewerber aus:

© LinkedIn

Hilfe bei Video Introduction: KI-Analyse zeigt deine Fehler

Doch LinkedIn hilft bei seinen Video Introductions nicht nur mit einer einfachen Handhabe, sondern bietet zusätzlich ein neues KI-Analyse-Tool. Mit Hilfe einer künstlichen Intelligenz kannst du dich gezielt auf die gängigsten Bewerbungsfragen vorbereiten und eine detaillierte Analyse darüber erhalten, wie viele Füllwörter du benutzt, wie schnell du sprichst oder welche Phrasen du besser vermeiden solltest. Die Analyse gehört zu LinkedIns Interview-Vorbereitungen, lässt sich aber auch direkt auf deine Video Introduction anwenden – sollte es noch viel zu verbessern geben, kannst du daraufhin einfach einen Retake aufnehmen. Zusätzlich zur Analyse bietet LinkedIn noch Zugriff auf Videos und Tipps von Experten. Außerdem besteht die Möglichkeit, Videos von deinen Übungsantworten mit deinen Kontakten zu teilen und von diesen Feedback zu erhalten.

So sieht das Feedback aus, dass die KI-Analyse dir bietet, © LinkedIn

Mit den neuen Features reagiert LinkedIn zum einen auf die derzeitige Coronakrise, zum anderen auch darauf, dass Online-Bewerbungen und vor allen Dingen auch Mobile Recruiting immer mehr an Bedeutung gewinnen. Mit den Tools haben Bewerber eine einfache Möglichkeit erhalten, sich nicht nur schriftlich, sondern auch persönlich vorzustellen – noch vor dem eigentlichen Bewerbungsgespräch. Die Video Introduction wird derzeit noch getestet, die KI-Analyse wird hingegen global ausgerollt und steht dir mit Anmeldung auf LinkedIns Job Homepage direkt zur Verfügung.