Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Karriere Tipps
Karriereaufstieg im Home Office? So bleibst du trotz Kontaktbeschränkungen präsent

Karriereaufstieg im Home Office? So bleibst du trotz Kontaktbeschränkungen präsent

Michelle Winner | 15.02.21

Karrieresprung und Gehaltserhöhung sind durch Heimarbeit scheinbar unerreichbar - oder? Nein, denn auch im Home Office kannst du durch Präsenz und Leistung punkten. Nur auf anderem Wege.

Hast du das Gefühl, der Umstieg ins Corona-Home-Office legt deiner Karriere Steine in den Weg? So geht es vielen Arbeitnehmer:innen derzeit. Einen Karrieresprung erreicht man meist durch Netzwerken, ein gutes Verhältnis zum Arbeitgeber und hervorragende Leistungen. Letztere werden leider oft mit Präsenz am Arbeitsplatz gleichgesetzt. In Deutschland herrscht in vielen Unternehmen immer noch der Präsenzfetisch vor. Doch durch die anhaltende Coronapandemie hat es sich mit der Präsenz im Büro erledigt – und damit auch mit deiner Karriere? Nein, denn auch im Home Office lassen sich Karriereaufstiege und Gehaltserhöhungen erreichen.

Netzwerken im Home Office

Wer im Home Office arbeitet, kann seine Arbeit digital erledigen. Das ist auch fürs Netzwerken realisierbar. Kontakte pflegen und knüpfen geht auch virtuell, vor allem da viel inzwischen über Karrierenetzwerke wie LinkedIn oder Xing läuft. Doch egal welche Methoden du zum Netzwerken nutzt, das Wichtigste ist, präsent zu sein ohne sich in Persona zu treffen. Dafür musst du in Karrierenetzwerken und auf Social Media aktiv bleiben und dabei versuchen, auf deine Leistungen und ein Können zu lenken. Du solltest auch nicht vergessen, dich nützlichen Kontakten ins Gedächtnis zu rufen, damit diese auf dich zukommen, sobald sie eine Jobchance für dich haben. Das kannst du durch Posts machen oder Direktnachrichten – beispielsweise Glückwünsche zu Erfolgen, Geburtstagen oder Feiertagen.

Doch nicht nur der Kontakt zu anderen Personen aus der Branche ist unabdingbar. Du solltest im Home Office auch den Kontakt zu Kolleg:innen und Vorgesetzten pflegen. Beteilige dich an Diskussionen, sei in Meetings aktiv und schreibe auch mal etwas in den „Pausen-Talk-Channel“ eures Chat-Programms. Auf diese Weise kann Präsenz suggeriert werden, selbst wenn ihr alle an verschiedenen Orten arbeitet. Abgesehen davon ist aber auch ein reger Austausch mit den Kund:innen von Vorteil. Denn diese können dich gegebenenfalls weiterempfehlen oder lobend vor deinen Vorgesetzten erwähnen. Achte also hierbei darauf, dich regelmäßig zu melden und aktiv bei der Online-Problemlösung zu helfen.

Karriere kann auch im Home Office klappen

Martin Krill, Geschäftsführer der Hager Unternehmensberatung, konnte einen Wandel in der Online-Kommunikaition beachten, sowohl intern als auch bei den Mandant:innen. So erzählt er gegenüber HR Journal:

Viele Business Units verabreden sich sogar täglich zum Coffee-break oder zum Small Talk, nur um sich – ähnlich wie sonst in der Kaffeeküche – mal kurz sehen und austauschen zu können. Da schwingt viel mehr Persönliches mit, als wenn man nur den Telefonhörer in die Hand nimmt. Und der Karriere hat dies bislang weder in unseren eigenen Reihen […], noch bei unseren Kundinnen und Kunden geschadet. Ganz im Gegenteil, wir haben seit der Coronapandemie sehr viele neue Karrierewege bei unseren Mandant:innen kennengelernt. Besonders im Umfeld der IT und der digitalen Transformation hat in den letzten Monaten viel Bewegung stattgefunden.

Und auch Karriere-Coach Gesa Weinand ist der Überzeugung, dass du auch im Home Office die Chance hat, die Karriereleiter nach oben zu steigen. Im Gespräch mit der Wirtschaftswoche, empfiehlt sie, dass Arbeitnehmer:innen dazu bereit sein sollten, durch die Übernahme von zusätzlichen Aufgaben positiven Eindruck zu schinden. Dabei solltest du die Initiative ergreifen und nicht darauf warten, dass deine Vorgesetzten auf dich zukommen. Besonders punkten kannst du laut Weinand durch Medienkompetenz und Selbstorganisation. Zudem seien Führungskräfte dankbar dafür, wenn Mitarbeiter:innen ihnen bei den Hürden des Home Office unter die Arme greifen. Weinand erklärt:

Sie können zum Beispiel die Führungskraft in ihrer neuen Situation, dem Führen auf Distanz, unterstützen, etwa der Organisation von virtuellen Teamevents.

Gehaltserhöhung im Home Office

Was Gehaltserhöhungen angeht, gelten im Home Office ähnliche Regeln wie bei der Präsenzarbeit: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an. Weinand rät, das Gespräch mit der Führungskraft nach dem erfolgreichen Abschluss eines Projekts zu suchen. Frage direkt nach einem Gespräch, um deine Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen zu besprechen und bereite dich auf dieses entsprechend vor: Du solltest dazu fähig sein, den Vorgesetzten plausibel zu erklären, wieso du eine Gehaltserhöhung verdienst. Gleichzeitig warnt Weinand jedoch davor, lediglich mehr Geld zu fordern:

Die Zielvorstellungen sollten sich nicht in ‚mehr Geld‘ oder einem neuen Titel erschöpfen. Vom Unternehmen bezahlte Weiterbildungen, betriebliche Zusatzleistungen oder zusätzliche freie Tage können auch eine Anerkennung von außergewöhnlicher Leistung sein.

Auch Extras für die Arbeit im Home Office können Gegenstand deiner Gehaltsverhandlung sein. Du könntest nach Vertrauensarbeitszeit fragen, sollte es diese bisher noch nicht geben, oder finanzieller Unterstützung bei der Ausstattung für die digitale Arbeit – damit du in Zukunft noch effizienter vorgehen kannst.

Karriere muss also nicht zwingend mit Präsenzfetisch verknüpft sein. Auch im Home Office hast du Aufstiegschancen, auch wenn der Weg dorthin dir vielleicht etwas umständlicher vorkommt. Doch sobald du dich an das digitale Kommunizieren und Kontakthalten gewöhnt hast, kannst du wichtige Punkte bei Vorgesetzten und potentiellen neuen Arbeitgeber:innen sammeln. Nutze die verschiedenen Kommunikationskanäle und bleibe präsent – trotz Physical Distancing.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Melde dich jetzt zu unserem HR-Update an und erhalte regelmäßig spannende Artikel, Interviews und Hintergrundberichte aus dem Bereich Human Resources.