Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Karriere Tipps
Hilfe, mein Chef will mir auf Instagram folgen – was nun?
© @Julián Gentilezza - Unsplash

Hilfe, mein Chef will mir auf Instagram folgen – was nun?

Tracy Pitschi | 15.06.20

Dein Chef will dir auf Instagram folgen. Also Schluss mit Urlaubsbildern, peinlichen Selfies und Partypics? Ist es okay, Vorgesetzte nicht anzunehmen oder ihnen zu entfolgen?

Social Media ist heutzutage kaum aus dem privaten Alltag oder aus dem Berufsleben wegzudenken. Denn mittlerweile nutzen auch die meisten Arbeitgeber die verschiedensten Netzwerke, um sich über ihre Angestellten zu informieren. 2018 gaben 63 Prozent der Unternehmer an, sich auf den sozialen Plattformen über Bewerber zu informieren. Business-Netzwerke wie LinkedIn oder Xing stehen bei der Suche nach Mitarbeitern an erster Stelle. Es ist bereits allen bewusst, dass Arbeitgeber die Business-Profile ihrer Mitarbeiter anschauen. Aber wie würdest du dich fühlen, wenn dein Chef oder deine Chefin dir auf Instagram folgen möchte? Überschreitet dies eine Grenze oder nicht?

Ein Eingriff in die Privatsphäre?

Man arbeitet täglich mit den Vorgesetzten zusammen und möchte sich am liebsten immer von der besten Seite zeigen. Trotz gutem Arbeitsverhältnis stellen sich viele die Frage: Was tun, wenn der Chef mir auch auf den Social-Media-Plattformen wie Instagram folgen möchte? Muss man sich dann auch online professionell präsentieren?

Wichtig hierbei ist: Du entscheidest selbst, wie viel dein Chef oder deine Chefin von deinem Privatleben durch Instagram und Co. mitkriegt. Denn du solltest dir darüber im Klaren sein, dass dein Profil – sofern es öffentlich ist – von jedem User eingesehen werden kann – auch von deinem Vorgesetzten.

Chef entfolgen oder einfach nicht annehmen

Es ist für viele User kinderleicht den Ex-Partner oder einen alten Schulkameraden, mit den man kaum in Kontakt stand, aus der Follower-Liste zu entfernen. Aber den Chef zu entfernen, mit dem man fast die Hälfte des Tages verbringt, ist wiederum nicht so einfach. Allerdings gilt, wenn du dich wirklich unwohl damit fühlst, dass dein Chef dein Privatleben auf Instagram mitverfolgen kann, dann solltest du diesen aus deiner Liste löschen. Keine Panik: Das ist kein Kündigungsgrund. Wenn du dich danach mit der Situation unwohl fühlst, such das Gespräch und erkläre, dass du Privates und Berufliches nicht vermischen willst.