Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Human Resources
Social Media Recruiting: 5 Tipps für die erfolgreiche Personalgewinnung
© Free To Use Sounds - Unsplash

Social Media Recruiting: 5 Tipps für die erfolgreiche Personalgewinnung

Ein Gastbeitrag von Elisa Pietrasch | 02.04.20

Dient Social Media nicht nur zu reinen Unterhaltungszwecken? Nein, ganz im Gegenteil – denn die sozialen Netzwerke lohnen sich auch für das Recruiting. Hier findest du fünf Tipps, wie die Personalbeschaffung über Facebook und Co. zum Erfolg wird.

Liken, taggen, kommentieren, diskutieren oder doch lieber empfehlen? Es gibt scheinbar nichts, was wir in sozialen Netzwerken nicht tun können. Und deshalb sind diese Plattformen auch so allgegenwärtig. Es ist nicht überraschend, dass selbst die Arbeitssuche häufig über soziale Online-Dienste passiert. Doch wie kannst du nun neue Mitarbeiter mit Social Media für dich gewinnen? Das erfährst du hier!

Was ist Social Media Recruiting?

Das Social Media Recruiting ist eine beliebte Methode, um potenzielle neue Mitarbeiter über soziale Netzwerke zu finden. Dabei treten Unternehmen mit Bewerbern über Karriereportale (zum Beispiel Xing und LinkedIn) sowie über Freizeitnetzwerke (zum Beispiel Facebook und Twitter) in Kontakt. Firmen nützen Social-Media-Plattformen, um sich als Arbeitgeber attraktiv zu machen und gezielt passende Jobinteressenten anzusprechen.

Mit sozialen Netzwerken können viele Personen auf einmal erreicht werden – und das kostengünstig, schnell und unkompliziert. Es ist nicht nur möglich, Jobsuchende zu kontaktieren. Auch Personen, die sich momentan in einem festen Arbeitsverhältnis befinden, können auf Unternehmen aufmerksam gemacht werden. Welche Social-Media-Plattformen für das Recruiting am beliebtesten sind, zeigt dir die folgende Infografik:

Social Media Recruiting 2020 © Clevis

Social Media Recruiting ist allerdings nur dann wirklich erfolgreich, wenn man gut überlegt vorgeht. Man sollte nichts dem Zufall überlassen – das wirkt nämlich unprofessionell. Wie du soziale Netzwerke als Arbeitgeber optimal nützen kannst, erfährst du über die folgenden fünf Tipps!

1. Genaue Vorgehensweise bestimmen

Bevor du mit dem Social Media Recruiting startest, solltest du dir überlegen, wie du vorgehen möchtest. Es macht keinen Sinn, spontan einen Post zu veröffentlichen, ohne eine Absicht damit zu verfolgen. Setze dir deshalb konkrete Ziele und bestimme, wie diese mit Social Media Recruiting erreicht werden können.

Erst mit einem klaren Ziel vor Augen kannst du weitere Schritte setzen. Du musst dir darüber im Klaren sein, dass das Social Media Recruiting viele Mitarbeiter braucht. Für eine gute Zusammenarbeit solltest du daher darüber nachdenken, wer welche Aufgabe im Team übernehmen soll. Nur wenn jeder Mitarbeiter seine Verantwortung kennt, ist Social Media Recruiting für dein Unternehmen fruchtbar.

2. Zielgruppe und Netzwerke aussuchen

Grundsätzlich gilt: Dein Unternehmen muss nicht in jedem sozialen Netzwerk vertreten sein. Wichtig sind nur jene Plattformen, auf denen deine Zielgruppe am ehesten erreichbar ist. Im Zweifelsfall solltest du mit jenen sozialen Online-Diensten beginnen, die den größten Erfolg versprechen (zum Beispiel Xing und LinkedIn).

Beim Social Media Recruiting erreichst du vor allem jüngere Generationen. Diese sind mit dem Internet groß geworden und kennen sich daher gut mit den Gepflogenheiten der Online-Jobsuche aus. So nützt vor allem diese Personengruppe die sozialen Netzwerke, um eine passende Stelle zu finden. Bei der Babyboomer-Generation hingegen lohnen sich noch immer klassische Recruiting-Methoden.

3. Passenden Kommunikationsstil festlegen

Kommunikation ist wichtig – vor allem in den sozialen Netzwerken. Schließlich präsentierst du dich als Unternehmen vor einer breiten Masse. Als Arbeitgeber möchtest du einen guten Eindruck hinterlassen und gleichzeitig viele Personen mit deinen Posts ansprechen.

Der Kommunikationsstil muss immer zum jeweiligen sozialen Netzwerk passen. Jede Plattform funktioniert anders und das beeinflusst den schriftlichen Ausdruck. Xing und LinkedIn sind für den professionellen Austausch gedacht. Deshalb muss die Kommunikation mit viel Ernsthaftigkeit gestaltet sein. Auf Facebook hingegen dürfen die Posts verschiedene Gefühle wecken, um die Aufmerksamkeit der User zu erregen.

4. Kreative Inhalte veröffentlichen

Um für Jobsuchende in den sozialen Netzwerken sichtbar zu bleiben, musst du dir dauerhaft neue Inhalte einfallen lassen. Dabei sollten sich deine Beiträge nicht ausschließlich auf Stellenanzeigen und die Selbstdarstellung deines Unternehmens beschränken. Stattdessen müssen die Posts die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe gewinnen. Sie sollten deshalb an ihre persönlichen Interessen angepasst sein.

Es empfiehlt sich, die Stellenausschreibungen mit verschiedenen Inhalten zu vermischen – so entsteht ein kreativer Content-Mix. Dadurch weckst du das Interesse deiner potenziellen neuen Mitarbeiter. Zudem stärkst du gleichzeitig deinen Ruf als Arbeitgeber. Folgende Themen könnten für Jobsuchende spannend sein:

  • informative Bewerbungsratgeber
  • firmeninterne Kinderbetreuung
  • Geschichten aus dem Unternehmensalltag
  • ausführliche Jobbeschreibungen
  • Jobs für Praktikanten

5. Richtigen Zeitpunkt für Recruiting auswählen

Nicht nur die Inhalte sind in sozialen Netzwerken entscheidend. Auch der Zeitpunkt des Postings bestimmt die Anzahl der Klicks und Likes, die man bekommt. Wie im echten Leben gibt es genauso in den Social Media sogenannte Rushhours, in denen man Jobsuchende am besten erreicht. Das richtige Timing ist daher im Social Media Recruiting ungemein wichtig.

Auf Xing und LinkedIn erreicht man potenzielle Mitarbeiter gut zwischen 08:00 Uhr und 10:00 Uhr morgens. In diesem Zeitraum suchen dort besonders viele Personen nach einer Arbeitsstelle. Facebook hingegen wird eher für private Zwecke eingesetzt – auf dieser Plattform lohnt es sich daher, abends oder an den Wochenenden zu posten.

In der heutigen Zeit verwendet vor allem die jüngere Generation das Internet für die Arbeitssuche. Beim Social Media Recruiting kannst du Jobsuchende in sozialen Netzwerken erreichen. Wenn du auf gute Planung und durchdachte Inhalte mit Mehrwert setzt, wirst du sicher bald passende Mitarbeiter finden. Wir wünschen dir dabei viel Erfolg!