Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Human Resources
Großes, neues Feature: LinkedIn führt Video Chats à la Microsoft Teams ein
© Greg Bulla - Unsplash

Großes, neues Feature: LinkedIn führt Video Chats à la Microsoft Teams ein

Michelle Winner | 10.08.21

LinkedIn setzt künftig auf user-freundliche Video Chats, um Remote Work sowie digitales Recruiting zu vereinfachen. Dafür nutzt das Unternehmen die Technologie von Microsoft Teams.

Karrierenetzwerk LinkedIn reagiert mit einer spannenden neuen Kooperation auf die Herausforderungen des Coronajahrs. Da virtuelle Meetings durch Remote Work und digitale Bewerbungen immer mehr an Bedeutung gewonnen haben, führt die Plattform nun Video Chats ein, die als Basis Microsofts Azure Communication Services nutzen.

Hoher Fokus auf User-Freundlichkeit

Im eigenen Blog erklärt LinkedIn, dass das neue Tool einfach in die vorhandene Infrastruktur der Plattform einzubinden sein soll und gleichzeitig die User-Freundlichkeit an erster Stelle steht. So müssen die Nutzer:innen keinen extra Klienten herunterladen oder sich für einen anderen Service anmelden, um das Feature nutzen zu können. Video Chats können direkt in LinkedIn gestartet werden und lassen sich auch auf einen späteren Zeitpunkt planen, wie der folgende Screenshot zeigt:

© LinkedIn

Das Tool bringt vor allem in Sachen Recruiting große Vorteile mit sich. Wer über LinkedIn auf der Suche nach neuen Mitarbeiter:innen ist, kann diese nun ganz einfach direkt über die Plattform zu einem persönlichen, virtuellen Gespräch einladen. Aus Unternehmenssicht wird so das digitale Recruiting über Karrierenetzwerke vereinfacht. Gleichzeitig kann das neue Tool aber auch in die digitalen Onboarding-Prozesse integriert werden.

Datenschutz als großes Anliegen

Die Kooperation mit Azure Communication Services, welche dieselbe Technologie wie Microsoft Teams nutzen, birgt aber auch Herausforderungen. LinkedIn ist sich bewusst, dass sie nicht einfach die vertraulichen User-Daten der Plattform preisgeben dürfen. Daher versichert das Unternehmen, dass Azure keinen Zugriff auf Nachrichten, User-Namen, blockierte Mitglieder und Netzwerk der Nutzer:innen. Abgesehen davon werden auch keine Informationen aus LinkedIns Economic Graph, beispielsweise Unternehmensstandorte oder offene Stellen, weitergegeben. Details zu Kooperation mit Azure Communication Services und der Technologie hinter dem neuen Feature kannst du im Blogpost nachlesen.

LinkedIn sieht dem neuen Feature optimistisch entgegen

Das Unternehmen erklärt, dass das neue Tool immer wieder getestet wurde und so bereits viele Bugs erkannt und eliminiert wurden. So sollen die User bereits zum Launch ein so gut wie fehlerfreies Feature erhalten, dass einfach zu nutzen ist. Nachdem der Grundstein also gesetzt ist, plant LinkedIn bereits weiter. Zukünftig sollen die Video Chats noch um folgende Hilfsmittel ergänzt werden:

  • Kalendereinbindung von Meetings durch ICS
  • Chat-Funktion auch während eines laufenden Anrufs
  • Screen Sharing und virtuelle Hintergründe

Wie problemlos die neue Form von Video Chats auf LinkedIn funktioniert, werden die nächsten Wochen zeigen. Doch ohne Frage hat das Unternehmen durch die Zusammenarbeit mit Azure die besten Voraussetzungen. Arbeitgeber:innen und Bewerber:innen wird so ein neuer Kommunikationskanal geschenkt, der das digitale Recruiting vereinfachen kann.

Kommentare aus der Community

Melanie am 11.08.2021 um 15:33 Uhr

Für das Recruiting und aktive Ansprechen von Talenten (Active Sourcing) auf Linkedin wie ihr im Artikel schreibt, ist es sicherlich eine spannende Funktion.

Für virtuelle Meetings mit Kolleg:innen ist es, denke ich, eher ein wenig zu spät und umständlich, da die meisten Unternehmen ihre Tools und Anbietenden bereits ausgewählt haben und nutzen spätestens seit RemoteWork und Homeoffice zur Normalität geworden sind.

Trotzdem spannender Artikel und Hinweis!

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Melde dich jetzt zu unserem HR-Update an und erhalte regelmäßig spannende Artikel, Interviews und Hintergrundberichte aus dem Bereich Human Resources.