Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
E-Mail Marketing
Mit diesen Marketing-Kampagnen wird dein 4. Quartal zum Erfolg
© Sendinblue

Mit diesen Marketing-Kampagnen wird dein 4. Quartal zum Erfolg

Sponsored | 23.09.20

Damit dein Jahresabschluss auch 2020 und in Zukunft von Erfolg geprägt ist, musst du deine Kampagnen stets gezielt umsetzen. Hier kommen Kampagnenideen für Top Newsletter im 4. Quartal. [Anzeige]

Das letzte Quartal des Jahres ist für die meisten Unternehmen das wichtigste. Die Vorweihnachtszeit steht bevor und Events wie Black Friday oder Halloween finden mehr und mehr Einzug in Deutschland. Mit saisonalen und festtagsbezogenen Newslettern kannst du nicht nur jede Menge Kreativität in dein E-Mail Marketing bringen, sondern auch deine Conversion Rates nach oben katapultieren. Worauf du hierbei achten solltest und mit welchen Kampagnen dein viertes Quartal zum Erfolg wird, erklärt dir Sarah Weingarten von Sendinblue.

Die Grundlagen erfolgreicher Newsletter

Gute Inhalte für gutes Lesen

Ein guter Newsletter muss zuallererst natürlich relevant sein. Und Relevanz im E-Mail Marketing bedeutet, gute Inhalte für die richtigen Empfänger zur richtigen Zeit. Beachte also stets, an wen die Kampagne gerichtet ist, für was sich die Zielgruppe interessiert und vor allem, wann dein Angebot relevant wird. Jemand, der nur klassische Musik hört, findet eher eine Vinyl von Bach spannend, während der Superfan von Radiohead tendenziell mehr Interesse am neuesten Album haben wird.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist: Schreibe nicht zu lange Texte und bleibe übersichtlich. Du kannst verschiedene Themen und Angebote in deinem Newsletter anteasern. Jedoch solltest du die Details lieber auf einer Landingpage kommunizieren, auf die du deine Leser weiterleitest. So bleibt der Newsletter übersichtlich. Denn Fakt ist: Die meisten scannen Inhalte nur und entscheiden innerhalb der ersten Sekunden, ob das, was in der Mail steht, relevant für sie ist.

Gutes Design: Das Auge liest mit

Hier gilt: Ein gutes Verhältnis zwischen Text und Bild! Das heißt, du solltest aufpassen, dass du deinen Mails eine gute Struktur gibst, die Inhalte mit Bildern aufpeppst und ein Design wählst, das entweder zu deinem Unternehmen (Corporate Identity) oder eben zu dem Thema deines Mailings passt. Achte auf entsprechende Farben und vor allem die Darstellung. Content-Blöcke, Angebots-Blöcke und spezielle Intro-Blöcke sowie ein passendes Headerbild machen ein Mailing von Beginn an schon ansehnlicher. Achte auch darauf, dass die Buttons sich gut einfügen und du vor allem nicht zu viele Schriftgrößen und möglichst nur eine Schriftart verwendest.

Kontakte: Gute Segmentierung ist das A & O

Was nützt einem der schönste Newsletter, wenn er an niemanden verschickt wird? Wohl herzlich wenig. Daher ist eine gute Kontaktliste die wohl wichtigste Grundlage für E-Mail-Kampagnen. Dabei solltest du in erster Linie darauf achten, dass deine Kontakte DSGVO-konform gesammelt wurden und dem Empfang deiner Newsletter wirklich ganz eindeutig zugestimmt haben. Außerdem ist es wichtig, dass du die Kampagnen nicht in Massenabfertigung verschickst. Das Zauberwort lautet Segmentierung. Wähle nur diejenigen Kontakte aus, für die die Inhalte der Kampagne auch wirklich relevant sind. Fokussiere dich beispielsweise auf nur ein Thema oder Produkt und wähle jene Kontakte aus, von denen du weißt, dass es für sie interessant sein könnte. So sorgst du dafür, dass deine Mailings auch als relevant wahrgenommen werden, die Öffnungsraten steigen und die Abmelderaten sinken.

Gute Kampagnenideen für das 4. Quartal

Der goldene Herbst und seine Geister

Oh ja, der Herbst ist eine schöne und malerische Jahreszeit. Und er bringt eine Vielzahl spannender Ereignisse mit sich, die sich ganz hervorragend für gute Kampagnen anbieten. Je nach Branche, Region, Zielgruppe eignen sich hier Events wie der Tag der Deutschen Einheit, Halloween, das Erntedankfest oder der Black Friday. Wähle für eine herbstliche Gestaltung auf jeden Fall auch herbstliche Farben und Motive wie Kürbisse oder bunte Blätter. Sollte es um Halloween gehen, vergiss die Geister nicht.

Ein Newsletter Design kann ganz leicht entwickelt werden. Hilfreich sind besonders die typischen Farben:

  • Weiß (wie zum Beispiel für Geister oder Spinnenweben an Halloween)
  • Rot (wie zum Beispiel für rote Blätter)
  • Gelb (wie zum Beispiel für herbstliche Wälder und goldenes Herbstlicht)
  • Orange (wie zum Beispiel für Kürbisse)
  • Schwarz oder Grau (allgemein für Dunkelheit)

Ein lustiger oder gruseliger Einstieg lockert die Stimmung zusätzlich auf und stimmt den Empfänger direkt positiv. Baue zum Beispiel eine kleine Gruselgeschichte in dein Mailing ein oder schicke deinen Empfängern passende Rezepte zum Thema Halloween. Wie wäre es zum Beispiel mit Gespenster-Muffins oder Kürbis-Marmelade? Ein kleines Rezept bringt Abwechslung und zieht gleichzeitig die Aufmerksamkeit des Lesers auf sie. Und noch besser eignet sich diese Kampagne, wenn du zeitgleich auf Produkte aus deinem Shop aufmerksam machen kannst, die zu Halloween besonders rabattiert sind.

Fröhliche Weihnacht’ überall!

Weihnachten besteht nicht nur aus den drei wichtigen Feiertagen. Weihnachten beginnt schon viel früher und zwar spätestens mit dem 1. Dezember. Denn nach Totensonntag startet die besinnliche Vorweihnachtszeit, die nahezu jeden Tag Potential für eine gute und kreative Kampagne bietet. Was sich zur Weihnachtszeit besonders lohnt sind Gutscheine. Dabei kannst du nicht nur Gutscheine als das perfekte Weihnachtsgeschenk bewerben, sondern auch gezielt Gutscheine für Produkte einsetzen. Das können beispielsweise Rabatte sein, versandkostenfreie Bestellungen oder auch Gutscheine, die deine Leser bei Gewinnspielen gewinnen können.

Richte für die Weihnachtszeit beispielsweise einen Adventskalender ein. Dabei musst du nicht jeden Tag ein Mailing versenden. Ein bis zwei Newsletter pro Woche reichen auch. Pimpe die Mailings im weihnachtlichen Design auf: Ein bisschen Rot und Grün hier, ein paar schöne Schneeflocken dort und ein bisschen „Ho, ho, ho“. Fertig ist das Weihnachts-Mailing. Kreativität? Natürlich ohne Ende. Ein paar konkrete Beispiele findest du hier.

Es gibt immer etwas zu feiern. Vor allem im vierten Quartal. Nutze die Chance und lass bei innovativen Marketing-Kampagnen deiner Kreativität freien Lauf. Nicht nur du wirst deine Freude daran haben, sondern auch deine Kunden und dein Chef. Versprochen!

Dieser Content ist in Zusammenarbeit mit unserem Partner Sendinblue entstanden. Wenn du ebenfalls Interesse an einer Zusammenarbeit hast, dann melde dich bei uns.

Artur Stasiński am 25.09.2020 um 19:37 Uhr

Sehr informative Beitrag! Valide B2B-Daten bringen uns in vielen Bereichen weiter. Sie dienen nicht nur der Neukundengewinnung. Mit ihnen kann man unter anderem:

– eine passende Preisstrategie entwickeln,
– mehr Leads generieren,
– den Wettbewerb beobachten,
– Distributionskanäle identifizieren und beobachten,
– über Wettbewerbsdaten Kapazitäten planen,
– die Digitalisierung in Deinem Unternehmen voranbringen.

Neukundengewinnung ist gerade in Krisenzeiten keine Magie, sondern solide Analyse von B2B-Daten. Ich verwende diese, die Datenhalle anbietet.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*