Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Branding
Spotify bekommt ein neues Design für die Desktop- und Web-Version

Spotify bekommt ein neues Design für die Desktop- und Web-Version

Nadine von Piechowski | 26.03.21

Der schwedische Musik-Streaming-Dienst rollt schrittweise ein neues Design für Desktop und den Web Player aus. So soll die User Expirience in beiden Spotify-Angeboten verbessert werden.

Spotify optimiert das Design für den Web Player und die Desktop App. Der Musik-Streaming-Riese verkündete die Neuerungen auf dem unternehmenseigenen Blog For the Record. Spotify schreibt:

Grundlage für die Neugestaltung waren ausführliche Tests, Recherchen sowie Gespräche mit Nutzer*innen. Diese können sich neben dem überarbeiteten, klaren Design auf mehr Steuerelemente und ein verbessertes Nutzungserlebnis in der Desktop-App und im Web-Player freuen.

Die neuen Layout Features sollen in der kommenden Woche nach und nach weltweit ausgerollt werden. Einen ersten Einblick, wie das neue Design für die Desktop App und den Web Player aussieht, gibt Spotify ebenfalls:

Spotify neues Design Desktop
Das neue Design der Desktop App von Spotify, © Spotify

Drei Neuerungen für die Spotify Desktop App und den Web Player

Der Streaming-Riese stellt drei Neuheiten vor, die den Usern künftig ein angenehmeres App-Erlebnis verschaffen sollen. Spotify erklärt in einer Pressemitteilung:

Ein neues, verbessertes Design mit vereinfachtem Zugriff auf besonders beliebte Inhalte: Das „Suchen“-Feld ist jetzt auf der linken Seite der Navigation zu finden. Die Profilseiten der Hörer*innen wurden aktualisiert und zeigen nun auch die Top-Künstler*innen und -Songs an. Zudem können Hörer*innen ab sofort eine Radio-Session für Songs oder Künstler*innen starten, indem sie einfach auf das „…“-Menü klicken.

Einfachere Erstellung von Playlists und mehr Kontrolle: Hörer*innen haben zusätzliche Möglichkeiten, ihre Playlists anzupassen. So können sie Beschreibungen hinzufügen, Bilder hochladen und Titel per Drag & Drop in bestehende Playlists ziehen. Eine neue, eingebettete Suchleiste ermöglicht es zudem, neue Songs und Podcast-Episoden zu finden und diese zu neuen sowie bestehenden Playlists hinzuzufügen.

Bandbreite sparen mit Offline-Services: Spotify Premium Abonnent*innen können ihre Lieblingsmusik und Podcasts herunterladen, indem sie einfach auf den Download-Button (Symbol) in der Desktop-App klicken, und sie so auch offline wiedergeben.

Auch in der mobilen App hat Spotify einige Änderungen vorgenommen. So sollen Nutzer:innen mit einer übersichtlicheren Startseite schneller zu den von ihnen gewünschten Inhalten gelangen. Wann alle User hierzulande das neue Design in der Desktop App und im Web Player nutzen können, ist noch unklar.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*