Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Branding
Stockfotos aus der Hölle: Emilia Clarke findet neue Profession
© Screenshot Vanity Fair - YouTube

Stockfotos aus der Hölle: Emilia Clarke findet neue Profession

Maja Hansen | 28.05.18

"Mit den Stockfotos habe ich mir mein Denkmal gesetzt", erklärt die Schauspielerin. Clarke überzeugt mit einem Augenzwinkern mit ihren Fotos.

Genau wie Vince Vaughn ist jetzt auch Emilia Clarke ins Stockfoto-Business eingetreten. Die Schauspielerin ist aus „Game of Thrones“ oder „Ein ganzes halbes Jahr“ bekannt. Die exzentrische Britin, die man bisher eher aus ihren dramatischen Rollen kennt, hat dadurch noch ein neues Karrierefeld für sich entdeckt: Die Stockfotografie. Wer kennt sie nicht, die Bilder. Menschen, die schick angezogen sind und alle freundlich in die Kamera lächeln und dann die Daumen strahlend in die Kamera halten. Nicht ganz realitätsnah, aber die Message ist klar. In diesem Sinne nimmt die britische Schauspielerin in Kooperation mit Vanity Fair den nicht ganz ernstgemeinten Abenteuerpfad zu den perfekten Stockfotos auf sich. Emilia Clarke ist sich sicher, dass nicht Game of Thrones das sein wird, weshalb die Leute sich an sie erinnern werden. Nein, Emilia weiß es: Sie hat sich ihr Denkmal mit den Stockfotos gebaut. Die Schauspielerin sagt:

Stockfotos zu machen ist das Wichtigste, was mir je passiert ist. Es hat sich wirklich darauf ausgewirkt, wer ich bin und wer ich sein will.

Dafür lässt sie fünf Stockfotos shooten. Der ganze Arbeitsprozess wird glücklicherweise für die Zuschauer mit einem Video festgehalten. So ist es möglich, einen genauen Einblick in die Kulissen und Clarkes Absichten zu gewinnen. Die Schauspielerin erklärt auf eine inspirierende Art, was sie mit den Fotos und den Positionen verbindet und macht die tiefe Bedeutung von Stockfotografie deutlich. Emilia Clarke entpuppt sich als Expertin und hebt hervor, auf was es wirklich bei gelungenen Stockfotos ankommt.

Stockfoto #1: Die leitende Person des Teams

© Screenshot Vanity Fair – YouTube

Stockfoto #2: Auf Statistiken zeigen

© Screenshot Vanity Fair – YouTube

Stockfoto #3: Überarbeitet sein

© Screenshot Vanity Fair – YouTube

Stockfoto #4: Alles wird gut

© Screenshot Vanity Fair – YouTube

Stockfoto #5.1 und #5.2: Erfolgreiche Businessfrau

© Screenshot Vanity Fair – YouTube
© Screenshot Vanity Fair – YouTube

Emilia erklärt ihre neue Leidenschaft im Video

Bei Stockfotos muss man auf so vieles achten. Es reicht dabei nicht, einfach nur auf eine Statistik zu zeigen. Nein, der Blick und die Gestik müssen stimmen. In dieser Aufgabe hat die Schauspielerin ihre Aufgabe gefunden. Emilia Clarke lässt dich im Video ihr neues Steckenpferd nachvollziehen. Ihre inspirierenden Worte überzeugen jeden: Stockfotografie ist die neue Selbstverwirklichung!

Christian am 28.05.2018 um 18:53 Uhr

Wer ist denn bei Stockfoto #4 auf die dumme Idee gekommen dem jungen Mann links den Daumen abzuschneiden? #Photoshopgate

Antworten
Stefan am 28.05.2018 um 16:19 Uhr

Auch wenn klar ist, dass es sich bei diesem Artikel nicht um etwas Ernstgemeintes handelt, so wäre es dennoch hilfreich, wenn am Ende ein kleines Augenzwinker-Smiley wäre. Nur um GANZ sicher zu gehen: it’s just a joke …

Wir wollen doch nicht, dass an eurer durch die sonstigen Beiträge wohl verdienten Ernsthaftigkeit gezweifelt wird.

Oder mit ganz anderen Worten: Bitte nicht mehr so einen unfassbar unwichtigen Schwachsinn als Newsletter Headline auswählen, sonst muss ich mich als Leser leider verabschieden und das wäre sehr schade. (Kein Autoren-Diss, beziehe mich rein auf den Inhalt)

Antworten
Tina Bauer am 29.05.2018 um 09:49 Uhr

Hallo Stefan,

danke für deine Kritik. Ein Smiley im Text würde allerdings auch an unserer Seriosität kratzen. Daher lieber hier: Der Artikel ist mit einem Augenzwinkern zu verstehen.
Zur Newsletter-Headline: Die haben nicht wir ausgewählt, sondern unsere Abonnenten im Rahmen eines Split-Tests. Es handelt sich dabei also um eine Mehrheitsentscheidung. ;)

Besten Gruß
Tina

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*