Social

Klare Ziele, gute Technologien und die richtigen Mitarbeiter – So funktioniert Social Business

Infografik: Die Social Media Analysten Solis und Li haben 7 Faktoren identifiziert, die deine Social Media Strategie erfolgreich machen.

© Minerva Studio - Fotolia.com

© Minerva Studio - Fotolia.com

Social Media – ein großer Begriff, der vielen Menschen eine Menge an Freude bereitet. Hinter dieser Freude steckt aber auch ein riesiges Geschäft. Das Social Business hat in den vergangenen Jahren enorm zugenommen.

Die beiden Digital Analysten Brian Solis und Charlene Li haben dieses Feld erforscht. Angefangen von der Philosophie über die Strategie bis hin zur Praxis. Sie schrieben Bücher, erstellten Infografiken und hielten Vorträge. Sie wissen, worauf es bei einer erfolgreichen Social Business Strategie ankommt. Wir stellen euch die sieben Schritte vor, die laut den beiden Experten zum Erfolg führen und die sie in einer Infografik zusammengefasst haben.

Anzeige:

Infografik: Die Sieben Erfolgsfaktoren für eine Social Business Strategie

1) Definiere deine Unternehmensziele

Deine Absichten mit deiner Social Media Strategie sollten mit denen deiner Unternehmensführung übereinstimmen. Erst, wenn du dir sicher bist, was du erreichen möchtest, kannst du auch ein lohnendes Geschäft mit Social Media machen.

2) Sei dir über deine Zukunftsvision im Klaren

Es ist wichtig, dass dein Social Media Team über deine Zukunftspläne Bescheid weiß. Vermittle Leidenschaft und formuliere klar, wohin der Weg gehen soll. Wenn dein Team ein eindeutiges Bild vor Augen hat, wofür es sich lohnt zu arbeiten, dann wird es auch erfolgreicher sein. Andernfalls könnte es auch schnell vom Weg abkommen.

3) Stelle sicher, dass du qualifizierten Support aufweisen kannst

Am Anfang ist es noch nicht allzu wichtig, hochqualifizierte Mitarbeiter im Support zu haben. Sobald du aber wirklich etwas erreichen möchtest mit deinem Unternehmen, dann solltest du auf richtige Profis im Support setzen.

4) Mache dir über die Kanäle Gedanken

Wenn du dir hinsichtlich der Richtung, in die es gehen soll, sicher bist, kannst du beginnen, dir konkrete Gedanken zu machen. Welche Kanäle sollen bedient werden, welche willst du gezielt auslassen – im Groben: Wie willst du deine Ziele erreichen? Brian Solis hat dies unter dem Begriff „die Landkarte definieren“ zusammengefasst.

5) Rekrutiere deine Mitarbeiter, stelle Ressourcen und dein Kapital sicher

Zum Beginn deiner Social Media Aktivitäten magst du es möglicherweise bevorzugt haben, die Arbeit einer externen Agentur anzuvertrauen. Wenn du aber wirklich professionell sein willst, brauchst du ein eigenes Team. Sicher kann es mit einer Agentur funktionieren, du solltest aber auch deine internen Strukturen pflegen und bereit sein, dein Unternehmen nach dem Wachstum auf ein höheres Level anzuheben.

6) Wer übernimmt die Verantwortung?

Vergib innerhalb deines Team klare Rollen. Wer hat welche Aufgabenbereiche abzudecken? Wie sieht der Prozess aus zwischen dem Zuhören deiner Kunden und Antworten? Wenn die Rollen erst einmal festgesetzt sind, dann belasse es dabei und konzentriere dich auf das Wachstum deiner sozialen Gemeinschaft.

7) Investiere in Technologie, die dich voranbringt

Sobald du deine Strategie und eine konkrete Vision hast, kannst du auch über die passende Technologie nachdenken. Übereile diesen Schritt nicht und wähle gescheit. Von überzogenen Investitionen in Technologie ohne wirklich einen Plan dahinter zu haben ist abzuraten.

Hier die sieben Faktoren als Infografik zusammengefasst:

© Brian Solis

© Brian Solis

Die beiden Social Media Analysten sind sich einig: Die sieben Faktoren sehen auf den ersten Blick wie allgemeine Phrasen aus. Aber sie sind sich sicher, dass mit ihnen jede Social Media Strategie erfolgreich wird. Es ist ein Zusammenspiel zwischen Unternehmenszielen, Technologie und den Menschen dahinter, die ein Unternehmen in Social Media perfektionieren muss.

Quelle: Briansolis

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *